Soulfood: Apple Cobbler und Apple Crumble (auch für Thermomix)

Apple Crumble

Der selbst gebackene Apfel-Birnen-Cobbler hat in der schwarzen Komödie "Der Gott des Gemetzels" nur eine Nebenrolle, aber seitdem ich diesen Film gesehen habe, will ich diese britisch-amerikanische Nachspeise backen. 

 

In der Dezember-Ausgabe des Zeitmagazins 2015 habe ich dann das Rezept von Elisabeth Raether für Apple Crumble entdeckt. Den Unterschied zwischen Crumble und Cobbler habe ich nicht herausgefunden, aber es scheint sich in beiden Fällen um gebackenes Obst mit knuspriger Kruste - im Idealfall lauwarm und mit Eis serviert - zu handeln.

 

Ich habe das Rezept noch ein bisschen vereinfacht, die Menge verdoppelt und inzwischen zu vielen Parties mitgebracht und oft zum Nachmittagskaffee serviert. Dieses weiche, lauwarme und zugleich knusprige, cremige und eiskalte Dessert ist echtes Soulfood, kommt immer gut an und ist schnell zubereitet. Soulfood steht in den USA für einfache Gerichte, die nicht gerade kalorienarm, aber eben etwas für die Seele sind.

 

Und so sieht auch Elisabeth Raether eine Chance, dass der Verzehr dieses Gerichts aufgrund seiner beruhigenden Wirkung auf die Seele gegen "rechts" hilft und schlägt es als Snack auf dem nächsten AfD-Parteitag vor. Ich finde, das ist einen Versuch wert. So geht es:

Rezept für Apple Cobbler oder Apple Crumble (auch für Thermomix)

Apple Crumble oder Apple Cobbler

Zutaten für 8 Portionen:

1,8 kg Äpfel

4 - 5 EL Wasser

 

200 g Mehl

160 g Butter

100 g Haferflocken

180 g Zucker

1 Prise Salz

Muskatnuss (oder Zimt oder Vanille oder Tonkabohne oder Nelkenpulver)

Apple Crumble oder Apple Cobbler
Rezept-Quelle: Wochenmarkt, Zeitmagazin

Zubereitung:

Die Äpfel waschen (nicht schälen), achteln und das Kernhaus entfernen (das geht mit einem Messer oder sehr gut mit einem Apfelschneider). Die Apfelstücke mit dem Wasser in eine große Auflaufform legen.

 

Aus den restlichen Zutaten einen Teig mit den Händen oder im Thermomix 1:30 Minuten/Teigstufe kneten.

 

Den Teig auf den Apfelstücken gleichmäßig verteilen, alles in den (nicht vorgeheizten) Ofen schieben und im unteren Drittel ca. 50 Minuten backen.

 

Lauwarm mit Vanille-Eis oder mit kalter geschlagener Sahne servieren!

 

Guten Appetit.


Das könnte Sie auch interessieren:

Ordnung schaffen im Kabelgewirr
Ordnung schaffen im Kabelgewirr
Mein Kochbuch: Lieblingsdips & Aufstriche - Kochen mit dem Thermomix
Salbei-Risotto aus dem Ofen - für Faule
Salbei-Risotto aus dem Ofen - für Faule

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sabine (Sonntag, 10 April 2016 21:57)

    Hallo Sabine,

    hab mal gelesen, dass ein Cobbler teigiger und weicher sei als der Crumble, der eher knusprig ist.
    Danke für das tolle Rezept!

    Viele Grüße
    Sabine

  • #2

    Barbara (Montag, 11 April 2016 08:19)

    Also zu diesem Apple Crumble oder Cobbler oder wie auch immer er heißen mag, kann ich aus Erfahrung sagen: Er ist einfach köstlich! Meine Kinder und ich konnten uns kaum so lange zusammenreißen, bis Sabine die Portion fotografiert hatte, um endlich mit dem Futtern zu beginnen ...

  • #3

    Anne (Dienstag, 12 April 2016)

    Hi Bine,

    ich werde das auf dem 75.Geburtstag von meinem Papa kredenzen. das ist mal "anderes".
    Lg
    Anne

  • #4

    Organisation mit Sabine (Mittwoch, 13 April 2016 07:46)

    Alles Gute zum Geburtstag auch von mir!
    LG
    Sabine