Kochen für Faule - Schnelle Gerichte (auch für Thermomix): Best-of

Wer keine Lust oder keine Zeit zum Kochen hat, der greift meistens zu Fertiggerichten. Das ist schade, denn es gibt viele schnelle Rezepte für Gerichte, die wenig Zeit zum Zubereiten benötigen und im Gegensatz zu den meisten Fertiggerichten auch noch gesund sind.

 

In diesem Best-of "Kochen für Faule" habe ich meine schnellen Rezepte für Hauptgerichte, Beilagen, Salate, Gemüse, Brot, Brotaufstriche, süße Hauptspeisen, Nachtische und Desserts zusammengestellt, die Sie in höchstens 10 Minuten Arbeitszeit mit oder ohne Thermomix zubereiten können.

 

Die Rezepte sind auch für Gäste geeignet, und wenn Sie sich ein bisschen schämen, dass Sie dafür nur so wenig Zeit investiert haben, dann machen Sie es wie meine Freundin H. und geben das Rezept einfach nicht weiter. ;-) Begründet hat sie das damit, dass "das peinlich ist, wie einfach und schnell das geht". Aber Faulheit muss einem meiner Meinung nach nicht peinlich sein (und ist manchmal sogar nützlich), deshalb hier mein Best-of Kochen für Faule:

mehr lesen 0 Kommentare

Winter unterm Fuß: Schnee und Eis aus ungewohnter Perspektive - Cam underfoot

Winter unterm Fuß: Schnee und Eis aus ungewohnter Perspektive - Cam underfoot

Bei einem Winterspaziergang hatte ich neulich mal wieder meine Kamera dabei und plötzlich packte mich die Lust, "underfoot" auszuprobieren. Cam underfoot, kurz CU, ist ein Projekt auf dem Blog olls a bissl. Unter diesem Motto wird aus der Perspektive "unterm Fuß" fotografiert.

 

Es ist ja nicht alles leicht, was leicht aussieht und so hat mein Winterspaziergang viel länger als gedacht gedauert und Knie und Popo waren sehr nass ... Aber ich hatte viel Spaß dabei und werde jetzt öfter mal die Perspektive wechseln.

mehr lesen 0 Kommentare

Honig-Curry-Senf: Geschnetzeltes exotisch mit Pute oder Tofu und Früchten - Restlos glücklich Teil II

Honig-Curry-Senf: Geschnetzeltes exotisch mit Pute oder Tofu und Früchten - Restlos glücklich Teil II

Mein Lieblingsessen in Restaurants ist Gemüse mit Früchten und einer süß-sauren, exotischen Soße - zumindest esse ich das immer, wenn es auf der Karte steht. Ob es mir dann wirklich schmeckt, hängt natürlich vom Geschmack und vom Können des Kochs ab ;-)

 

Selbst gekocht habe ich Geschnetzeltes mit Gemüse und Früchten früher mit Kokosmilch, inzwischen mache ich als Basis eine Honig-Senf-Soße und die Reste dieser Soße gibt es am nächsten Tag mit Ofenkartoffeln - oder umgekehrt: Zuerst dippen und danach Geschnetzeltes mit Honig-Curry-Senf-Soße ...

 

Ein richtiges Rezepteduo - und genau solche Rezepteduos sind beim Blog-Event Restlos glücklich beim Blog kochtopf.me gesucht.

 

Hier also Teil II, Geschnetzeltes mit Pute oder Tofu in Honig-Curry-Senf-Soße:

mehr lesen 2 Kommentare

Interview zum Buch "Niemals pleite: Alles über die ersten eigenen Finanzen" (Organisation Haushalt)

Interview zum Buch "Niemals pleite: Alles über die eigenen Finanzen" (Organisation Haushalt)

Für finanzielle Fragen habe ich gleich drei Freundinnen, die sich beruflich mit diesem Thema beschäftigen - und die ihren Rat auch gerne weitergeben.

 

Meine Freundin Anne ist Schuldnerberaterin und hat Ihnen und mir im Gastartikel Ihre 6 Tipps für den Umgang mit Geld vom Profi verraten und Barbara Kettl-Römer hat gemeinsam mit Cordula Natusch sogar einen Ratgeber für junge Leute zum Thema Geld geschrieben.

 

Das Buch heißt Niemals pleite: Alles über die ersten eigenen Finanzen* und ich habe Barbara ein paar Fragen dazu gestellt:

mehr lesen 2 Kommentare

Honig-Senf-Soße (auch für Thermomix): Der Klassiker fürs Fondue, zum Grillen & Dippen - Restlos glücklich Teil I

Honig-Senf-Soße (auch für Thermomix): Der Klassiker fürs Fondue, zum Grillen & Dippen - Restlos glücklich Teil I

Eine wichtige Voraussetzung, um ein Kochbuch schreiben zu können, ist es, Abnehmer (und Kritiker) für die gekochten Test-Gerichte zu haben. Und obwohl die Mitglieder meiner Familie mich auch bei meinem neuen Kochbuch mixtipp Lieblings-Dips & Aufstriche: Kochen mit dem Thermomix* wieder mit Rat und großem Appetit unterstützt haben, blieben manchmal Reste.

 

Lebensmittel wegzuwerfen kommt natürlich nicht in Frage, und deshalb habe ich Brotaufstriche und Dips teilweise sehr kreativ weiterverwendet - allerdings nicht immer zur Freude meiner Familie ...

 

Die Resteverwertung meiner Honig-Senf-Soße hat uns allen aber so gut geschmeckt, dass wir sie jetzt regelmäßig kochen. Und genau solche Rezepteduos sind beim Blog-Event Restlos glücklich beim Blog kochtopf.me gesucht.

 

Hier also Teil I, die Honig-Senf-Soße (auch für Thermomix):

mehr lesen 3 Kommentare

Mehr Überblick im Kalender: 4 Tipps für einfaches Zeitmanagement

Mehr Überblick im Kalender: 4 Tipps für einfaches Zeitmanagement

Jeder Tag hat 24 Stunden und wenn er vorbei ist, fängt ein neuer an. Dafür braucht man keinen Kalender, aber die meisten Menschen (und ich auch) haben trotzdem einen - oder gar mehrere. Denn indem wir unsere Termine im Kalender eintragen, wollen wir unsere Tage und Wochen sinnvoll strukturieren und natürlich auch keinen Termin versehentlich vergessen.

 

Meine 4 Tipps, wie Sie dieses Zeitmanagement einfach halten und dadurch mehr Überblick im Kalender schaffen, finden Sie hier:

mehr lesen 2 Kommentare

Gebackene Tomaten mit Eifüllung aus "Das einfachste Kochbuch der Welt - Richtig gut kochen mit maximal 6 Zutaten" & Buchrezension

Gebackene Tomaten mit Eifüllung aus "Das einfachste Kochbuch der Welt - Richtig gut kochen mit maximal 6 Zutaten" & Buchrezension

"Schnell, unkompliziert und für jeden Geschmack - geniale Kombinationen aus besonderen Aromen und einfachen Zutaten zu zaubern und sogar Eindruck zu schinden, ohne stundenlang in der Küche zu stehen", das verspricht der Autor des Kochbuch-Bestsellers "Das einfachste Kochbuch der Welt". Ein Kochbuch, das einfach und richtig gut kochen mit maximal 6 Zutaten verspricht, das musste ich natürlich testen.

 

Aus dem 383 Seiten dicken Kochbuch habe ich mehrere Gerichte nachgekocht - das Rezept für gebackene Tomaten mit Eifüllung und eine ausführliche Buchrezension finden Sie hier:

mehr lesen 3 Kommentare

DIY: Allzweckreiniger - Putzmittel selbst herstellen

DIY: Allzweckreiniger - Putzmittel selbst herstellen

Wie viele Putzmittel für Küche, Bad, Boden, Toilette und Fenster habe ich in meinem Leben auf der Suche nach schonenden und trotzdem wirkungsvollen Wunderwaffen im Kampf gegen Kalk, Urinstein und anderen Flecken wohl schon gekauft und getestet? Und in letzter Zeit bekomme ich sogar ungefragt Probepackungen geliefert, damit ich sie teste und hier im Blog bewerbe ...

 

Nach diesen Tests bin ich zu folgendem Schluss gekommen: Moderne Putzmittel werden überschätzt, denn herkömmliche Hausmittel wie Spülmittel, Essigessenz oder Zitronensäure und Soda kommen mit den meisten Anforderungen im Haushalt genauso gut klar - und manchmal geht es ohne Putzmittel sogar besser, wie meine Fensterputzversuchsreihe zeigte.

 

Auf der Suche nach einem Putzmittel fürs Bad habe ich aus Seife, Soda und Wasser einen Allzweckreiniger selbst hergestellt. Diese Reiniger gibt es natürlich (in großer Auswahl ;-)) zu kaufen, aber selbst gemacht riecht mein Bad hinterher nicht nach künstlichen Duftstoffen und ich kann meine Seifenreste (ja, ich leide manchmal unter Seifenkaufzwang) sinnvoll verwerten. Es funktioniert schnell und unkompliziert:

mehr lesen 0 Kommentare

Haltbare Mayonnaise machen (Rezepte Thermomix) mit selbst pasteurisiertem Ei

Haltbare Mayonnaise selbst machen (Rezepte Thermomix) mit selbst pasteurisiertem Ei

Für mein neues Kochbuch wollte ich einen Dip auf Mayonnaise-Basis kreieren. Mayonnaise kann man selbst ganz einfach aus rohem Ei zubereiten (auch ohne Thermomix), aber ich wollte für sorgloseren Genuss kein rohes, sondern salmonellenfreies Ei verwenden.

 

Bei meinen ersten Versuchen für eine haltbarere Mayonnaise habe ich sie deshalb aus gekochtem Eigelb gemacht - zumindest fast gemacht ;-). Denn das ist gar nicht so einfach, und die besten "Beinahe-Mayonnaisen" habe ich mit dem Pürierstab und einem engen hohen Becher erzeugt.

 

6 Eigelb und 1 Liter Öl später, hatte ich dann die Idee: Ich pasteurisiere das Ei vorher im Thermomix (wegen der praktischen automatischen Temperaturkontrolle) und mache dann aus dem noch flüssigen, aber salmonellenfreien Ei die Mayonnaise. Und tatsächlich, das funktioniert ganz einfach.

 

Übrigens, mein neues Kochbuch* "mixtipp Lieblings-Dips & Aufstriche: Kochen mit dem Thermomix" vom Verlag Lempertz gibt es hier schon vorzubestellen.

mehr lesen 0 Kommentare

Edle Resteverwertung: Croutons selbst machen in der Pfanne aus altbackenem Brot

Edle Resteverwertung: Croutons selbst machen in der Pfanne aus altbackenem Brot

Obwohl ich nicht gerne Essen wegwerfe, gehen meine Gedanken beim Biss in altes, trockenes Brot unwillkürlich in Richtung Kompost. Glücklicherweise fällt mir meistens vorher noch der "Croutontrick" ein: Aus altbackenem Brot werden unter Zuhilfenahme von Butter und einer Pfanne leckere Croutons. - Und schwups, schon erinnert nichts mehr an altes Brot und ich bin froh, dass ich den "Kompost-Gedanken" nicht laut vor meiner Familie ausgesprochen habe. ;-)

 

Meine Kinder lieben Croutons und deshalb kann ich jeden Salat und jede Suppe damit kinderfreundlich aufpeppen. Verwenden Sie die Croutons als Topping einfach pur oder mit Speck, Kernen oder Kräutern. Das schmeckt bestimmt auch Ihren Kindern - und natürlich auch den erwachsenen Mitgliedern der Familie.

 

Ursprünglich verwendete man für Croutons Weißbrot, aber mit anderen Brotsorten geht es auch. Mir schmecken sie aus würzigem Sauerteigbrot sogar am besten.

 

Und so geht es:

mehr lesen 1 Kommentare

Sie möchten noch mehr lesen? Hier finden Sie meine Bücher und Buchtipps und hier geht`s zum Archiv!