Schnelles Fruchteis ohne Eismaschine (auch für Thermomix)

Schnelles Eis ohne Eismaschine - hier mit Himbeeren

Dieses Eis aus Früchten ist in wenigen Minuten sehr schnell zubereitet und die Zutaten habe ich im Sommer immer vorrätig. Zum Glück wissen das die Kinder nicht ... ;)

 

Je nach Saison stelle ich dieses Fruchteis aus tiefgefrorenen Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen, Mangos oder Heidelbeeren her. Die Herstellung funktioniert prima ohne Eismaschine - ich mache es im Thermomix, aber Sie können es auch mit einem Mixer oder Pürierstab zubereiten.

 

 

Rezept für schnelles Fruchteis ohne Eismaschine (auch für Thermomix®)

Zubereitungszeit: 5 min     Portionen: 4 - 5

 

Zutaten:

200 g Joghurt (gut gekühlt)

200 g Schmand (gut gekühlt)

8 - 9 EL Puderzucker

350 g Früchte (tiefgefroren!) zum Beispiel Erdbeeren, Kirschen, Himbeeren ...

 

Blitzschnelles Fruchteis #früchte #ohneeismaschine #eis #eiscreme #thermomixrezepte

Zubereitung mit Pürierstab

 

Füllen Sie die tiefgefrorenen Früchte, den Schmand und den Joghurt in einen Becher. Pürieren Sie die Zutaten und geben Sie nach und nach den Puderzucker dazu. Sofort servieren!

 

Einschränkung für die Zubereitung mit Pürierstab:

Es eignen sich alle "kleinen" Früchte wie zum Beispiel Himbeeren oder Heidelbeeren (sonst können die Früchte nicht gut püriert werden).

 

Schnelles Fruchteis in Formen gefüllt

Für Kinder kann das Eis auch in eine Form gefüllt werden. Dann muss die pürierte Masse allerdings noch mal ins Gefrierfach.

 

 

Zubereitung schnelles Fruchteis mit Mixer, Küchenmaschine oder  Thermomix®

Alle Zutaten in den Mixer geben (Thermomix: 10 Sekunden/Stufe 6) und zerkleinern. Sollte das Eis noch zu fest sein, nochmal kurz (Thermomix:mit Stufe 4-5) weiterrühren.

 

Schon fertig!

 

Mehr Rezepte für Eis finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Carpe Kitchen! (Freitag, 16 August 2013 22:40)

    Mhhhh..... klingt echt gut und schmeckt bestimmt super!!!
    Alles Liebe, <a href="http://kruemelmonstersuess.blogspot.de/">Cathi von Carpe Kitchen!</a>

  • #2

    Barbara (Freitag, 16 August 2013 23:10)

    Das möchte ich demnächst bitte mal verkosten!

  • #3

    organisation-mit-sabine (Samstag, 17 August 2013 08:45)

    Gerne, die Zutaten sind immer im Gefrierfach bzw. Kühlschrank ...

  • #4

    vital-education (Dienstag, 27 August 2013 14:04)

    Klingt super! Geht das Rezept auch mit Vollrohrzucker statt Puderzucker? Dann wäre es auch noch richtig gesund. Wer's neutraler mag, dem empfehle ich Agavendicksaft.

  • #5

    organisation-mit-sabine (Dienstag, 27 August 2013 15:42)

    Ich kann mir vorstellen, dass sich Vollrohrzucker nicht schnell genug auflöst. Es schmeckt aber wahrscheinlich sogar noch besser. Mit Agavendicksaft ist das Eis am Schluss bestimmt zu flüssig und muss noch mal ins Gefrierfach. Probier´s doch aus und schreibe mir das Ergebnis :-)

  • #6

    Gabriel (Mittwoch, 03 August 2016 15:29)

    Pech gehabt! Jetzt wissen sogar die Kinder das die Zutaten immer auf Vorrat sind.

  • #7

    Organisation mit Sabine (Mittwoch, 03 August 2016 16:24)

    Ja, da habe ich doch glatt vergessen, dass es im Internet keine Geheimnisse gibt ;-)
    LG
    Sabine