Fluffig & italienisch: Pizzateig ohne Hefe mit Lievito Madre (LM)

Pizzateig ohne Hefe mit Lievito Madre

Pizza mögen alle in meiner Familie - und das trifft sich sehr gut, denn mit diesem Pizzateig habe ich lange experimentiert und das bedeutet, es gab bei uns in den letzten Wochen sehr oft Pizza. Inzwischen ist der Pizzateig sogar ohne Hefe so fluffig wie beim guten Italiener und deshalb gibt es - mit dem fröhlichen Einverständnis meiner Familie - weiterhin oft Pizzabrötchen, Mini-Pizzen, Pizza-Auflauf (bzw. Bubble-Up-Pizza), Baguettes oder Stockbrot - mit Pizzateig kann man nämlich tolle Sachen backen. :)

 

Statt Hefe verwende ich einen milden italienischen Sauerteig "Lievito Madre" (LM), aber wer keinen Sauerteig hat, der kann auch ersatzweise Hefe verwenden. Durch die lange kalte Gehzeit schmeckt der Teig nicht nur besser, er ist auch viel bekömmlicher.

 

Hier geht es zum Rezept für den Teig und auch gleich zu den o. g. Rezeptideen damit:

 

Pizzateig ohne Hefe - echt italienisch mit Lievito Madre (LM) & Rezeptideen

Keine Zeit? Wenn Sie Ihren Pizzateig nicht über Nacht gehen lassen wollen, verwenden Sie einfach dieses Pizza-Rezept dafür - oder, wenn es noch schneller gehen soll: Hier geht es zum Rezept für Pizzateig ohne gehen.

 

Inhaltsübersicht:

  • Rezept: Lockere Pizzabrötchen wie beim Italiener
  • Rezept: Mini-Pizzen
  • Rezept: Bubble-up-Pizza oder Pizza-Auflauf

Anzeige

Tipp: Da der Teig so vielfältig einsetzbar ist und bei längerer Lagerung (kalt) immer besser wird, stelle ich oft die 3-fache Menge her.

 

(Im Thermomix nacheinander zubereiten, sonst wird die Menge zu groß - es geht ja schnell.)

Hefeteig auf Vorrat- nach 3 Tagen im Kühlschrank
Hefeteig auf Vorrat - nach 3 Tagen im Kühlschrank

Zutaten für das Grundrezept Pizzateig:

  • 450 g Mehl**
  • 240 g Wasser
  • 45 g neutrales Öl
  • 1,5 TL Salz
  • 0,75 TL Zucker
  • 60 g Lievito Madre (LM) aus dem Kühlschrank oder frisch gefüttert (ersatzweise 5 g Frisch-Hefe)

**Für Pizzateig werden traditionell helle Mehle verwendet. Ich nehme je nach Verfügbarkeit: Pizzamehl 00, Weizenmehl 450 oder 550 oder Dinkelmehl 630

 

Der Teig reicht für

  • 1 Blech Pizza oder
  • 8-9 Mini-Pizzen oder
  • 1 Auflaufform Bubble-up-Pizza (Pizza-Auflauf) oder
  • ca. 18 Pizzabrötchen
Pizzateig #ohnehefe #pizzateig #lievitomadre #lm #sauerteig

Zubereitung Pizzateig - Grundrezept (auch für Thermomix®)

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und und alles gründlich zu einem glatten Teig verkneten. (Thermomix: Alle Zutaten in den Mixtopf geben und in 1 Minute/Teigstufe einen glatten Teig kneten.)
  • Bei Verwendung von Hefe statt Lievtio Madre: Die Hefe im Wasser zuerst auflösen, dann die restlichen Zutaten dazu fügen und alles verkneten.
  • Den Pizzateig in eine Schüssel mit Deckel (am besten dicht verschließbar und noch Platz für den Teig zum Aufgehen) legen und bei
  • Zimmertemperatur 2-3 Stunden gehen lassen.
  • Anschließend in den Kühlschrank stellen und mind. 12 Stunden gehen lassen. Der Teig kann bis zu 5 Tagen im Kühlschrank aufbewahrt werden, er wird mit jedem Tag besser.

 Und so geht es dann weiter:

 

Vor der Zubereitung von Blech-Pizza, Mini-Pizzen, Pizzabrötchen, Baguettes oder Bubble-up-Pizza gehen Sie immer so vor:

  • Am besten holen Sie den Teig 1 Stunde vorher in Raumtemperatur (ist aber nicht unbedingt nötig). 
  • Den Teig kneten, in die entsprechende Form bringen und abgedeckt im Warmen 30-45 Minuten gehen lassen.
  • Anschließend eventuell belegen und backen (Backtemperatur etc. variiert je nach Verwendung).

Rezeptideen mit Pizzateig

Lockere Pizzabrötchen wie beim Italiener

Pizzabrötchen aus Pizzateig wie beim Italiener
  • Aus dem Teig ca. 18 kleine Brötchen formen. 
  • Diese auf ein bemehltes Backblech legen, abdecken und 30 - 45 Minuten warm gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 250°C vorheizen.
  • Anschließend ca. 13 Minuten auf der 2. Schiene von oben backen (bei 250°C).

Minipizzen ohne Hefe

Mini-Pizza aus Pizzateig ohne Hefe

 

  • Aus dem Teig 8-9 Kugeln formen und nach Belieben belegen.
  • Diese auf ein Backblech mit Backpapier legen, abdecken und 45 Minuten warm gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 250°C vorheizen.
  • Anschließend ca. 15 Minuten auf der 2. Schiene von oben backen (bei 250°C).

Bubble-up-Pizza oder Pizza-Auflauf mit Lievito Madre

Pizza-Auflauf oder Bubble-up-Pizza selbst gemacht
  • Aus dem Teig 8-9 Kugeln formen.
  • Diese in eine geölte Auflaufform legen und 1x wenden, sodass die Kugeln rundrum ölig sind. Dann 30-45 Minuten warm gehen lassen.
  • Mit 300 g Tomatensauce und weiteren Belag nach Wahl (z. B. Pilze, Schinken) belegen. Währenddessen den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Anschließend 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen (bei 180°C).
  • Danach 200 g geriebenden Käse obendrauf verteilen und weitere 25 Minuten bei 180°C backen.

Was essen Sie am liebsten aus Pizzateig?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0