Grundrezept: Einfacher Hefeteig süß - ohne Ei

Mit Hefeteig backe ich schon seit ich ein Teenager bin und inzwischen ist mein Repertoire an süßem Hefegebäck ziemlich groß. Zimtschnecken, Hefezopf, Cinnamonrolls mit Frischkäse-Topping, süßes Zopfbrot oder Oster-Hefe-Hase - aus dem Grundrezept von meiner Mama (ohne Ei) kann man viele verschiedene Köstlichkeiten backen. :)

 

Mein einfacher Hefeteig wird ohne Ei und ohne Vorteig hergestellt und so geht es (mit und ohne Thermomix):

 

Süßer Hefeteig ohne Vorteig und ohne Ei - Grundrezept (auch für Thermomix®)

Cinnemonrolls mit Frischkäse - Süßer Hefeteig ohne Ei
Ostern: Hefe-Hasen backen

Was ist ein Vorteig und warum verzichte ich auf diesen Schritt?

Bei vielen Hefeteig-Rezepten wird ein sogenannter Vorteig angesetzt. Das bedeutet, man mischt in einer Schüssel Mehl, Zucker und Salz und drückt in die Mitte eine Mulde. Anschließend wird die Hefe und lauwarme Milch verrührt, in die Mehlmulde gegeben und dieser Vorteig wird zugedeckt ca. 15 Minuten gehen gelassen.

 

Früher habe ich das auch so gemacht, aber inzwischen lasse ich diesen zeitaufwändigen Schritt aus, da er nicht (mehr) unbedingt nötig ist. Die Hefe heute eine viel gleichbleibendere Qualität als zu Zeiten unserer Ur-Großmütter und deshalb muss man die Hefe nicht mehr extra "päppeln", damit der Teig aufgeht.

 

Zutaten Hefeteig:

  • 675 g Weizenmehl
  • 90 g Zucker
  • 90 g Butter
  • 1 Würfel (42 g) Hefe, frisch (Alternativ: 2 Päckchen Trockenhefe)
  • 350 g Milch, lauwarm (20-35°C)
  • 1 TL Salz

ergibt:

1 Hefezopf, groß oder

2 Hefezöpfe, klein oder

1 Hefe-Hase oder

12-15 Hefeschnecken oder

1 Zopfbrot (Kastenform 30 cm)


 

Einen besonders tollen Geschmack bekommt Hefegebäck, wenn Sie den Hefeteig über Nacht gehen lassen. Hier finden Sie meine Tipps, was es dabei zu beachten gibt - eignet sich übrigens auch prima zum Vorbereiten. :)

 

Zubereitung im Thermomix® und anderen Küchenmaschinen

  • Alle Zutaten (Hefe in Stücke teilen) in die Küchenmaschine (Thermomix: Mixtopf) geben und zu einem feinporigen und weichen Teig kneten (Thermomix: 2 ½ Minuten/Teigstufe, eventuell mit dem Spatel etwas mithelfen).
  • Danach den Teig (abgedeckt) 30 Minuten (bei Verwendung von Trockenhefe: 45 Minuten) an einem warmen (ideal: 25-35°, maximal 40°C) Ort gehen lassen.
  • Den Teig anschließend nochmal kurz durchkneten (Thermomix 30 Sekunden/Teigstufe).
  • Anschließend den Hefeteig nach Belieben weiterverarbeiten und vor dem Backen nochmals 30 Minuten (abgedeckt) gehen lassen.

Die Zubereitung funktioniert natürlich auch von Hand:

 

Geben Sie die Zutaten einfach in eine Schüssel. Die Herstellung von Hand ist natürlich anstrengender, aber trotzdem sollten Sie auf keinen Fall am kneten sparen, sonst geht der Teig nicht so schön auf.

 

Und was kann man jetzt aus dem Grundrezept backen?

 

Zum Beispiel diesen süßen Hefe-Hasen für Ostern auf einem Backblech:

Rezeptideen: Hefe-Hase für Ostern & Hefezopf

Hefe-Hase vor dem Gehen
Hase vor dem Gehen
Hefe-Hase nach dem Backen
Hase nach dem Backen

  • Stellen Sie Hefeteig nach obigem Grundrezept her, lassen den Teig wie angegeben gehen (oder lassen Sie ihn über Nacht gehen).
  • Anschließend kneten Sie den Teig von Hand nochmal kurz durch
  • und formen diesen Hasen, sodass er auf ein Backblech passt.
  • Nach dem Gehen backen Sie ihn ca. 20 Minuten bei 180°C (Ober-/Unterhitze, nicht vorgeheizt).
  • Zum Schluss zum Beispiel mit Zuckergußglasur (Puderzucker mit Zitronensaft vermischt) bestreichen.
Hefezopf aus dem Grundrezept für Hefeteig süß
Hefezopf

Hefezopf

 

Die Spezialität meiner Tochter. Sie besteht darauf, einen großen Zopf zu backen aus meinem Grundrezept können Sie aber auch zwei Zöpfe formen und sie zusammen auf einem Backblech backen:

  • Geben Sie sobald der Teig Form annimmt 150 g Rosinen dazu.
  • Nach dem Gehen flechten Sie einen oder zwei Zöpfe daraus und backen Sie ihn bzw. sie 50 Minuten bei 180°C (Ober-/Unterhitze nicht vorgeheizt).
  • Zum Schluss zum Beispiel mit Zuckergußglasur (Puderzucker mit Zitronensaft vermischt) bestreichen.

Gar nicht so schwer, oder?


Das könnte Sie auch interessieren:

Grundrezepte Thermomix
Grundrezept Pizzateig & Tipps zum Eingefrieren
Grundrezept Pizzateig & Tipps zum Eingefrieren
Saftiger Schokoladenkuchen
Saftiger Schokoladenkuchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Bettina (Montag, 15 April 2019 11:11)

    Mmmmh, das sieht aber alles sehr lecker aus!

  • #2

    Organisation mit Sabine (Montag, 15 April 2019 15:34)

    Dankeschön - und schmeckt auch lecker. :)

    Liebe Grüße
    Sabine

  • #3

    Kurt Köhler (Sonntag, 26 Mai 2019 20:28)

    Vielen Dank für die guten Rezepte.
    LG. Kurt Köhler

  • #4

    Organisation mit Sabine (Montag, 27 Mai 2019 16:33)

    Hallo Kurt,

    vielen Dank, freut mich, dass sie dir gefallen. :)

    Liebe Grüße
    Sabine