Einfach hausgemacht: Fluffige Zimtschnecken und Cinnamon Rolls

Zimtschnecken und Cinnamon Rolls

Das Grundrezept für diese Zimtschnecken ist von meiner Mama und wir backen sie so schon viele Jahre lang - schon lange bevor sie in Deutschland plötzlich einen englischen Namen, nämlich Cinnamon Rolls erhalten haben. ;)

 

Ich experimentiere manchmal sogar mit alten und bewährten Rezepten und so habe ich vor Kurzem in einer Versuchsreihe den Hefeteig kalt über Nacht gehen lassen. Das Ergebnis waren noch luftigere, weiche, saftige Zimtschnecken mit einem ganz besonders feinen Hefegeschmack. Außerdem kann man durch das Gehen über Nacht die Hefeschnecken auch prima vorbereiten und gleich morgens seine Familie oder die Kollegen damit verwöhnen. Meine Gäste waren vom Ergebnis auf jeden Fall so begeistert, dass sie (alle!) das Rezept wollten - bitteschön, hier ist es: Fluffige Zimtschnecken einfach hausgemacht:

 

Rezepte für Zimtschnecken und Cinnamon Rolls - auch für Thermomix®

Zimtschnecken oder #cinnamonrolls #hefeteig #hefegebäck #zimtschnecken #thermomixrezepte
Download
Rezept-PDF
zum Download
Zimtschnecken.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Zutaten:

  • 675 g Weizenmehl
  • 90 g Zucker
  • 90 g Butter
  • ½ Würfel (21 g) Hefe, frisch
  • 350 g Milch
  • 1 TL Salz

später:

  • ca. 100 g Rosinen
  • Zimt

ergibt:

12-15 Zimtschnecken

 

Gehzeiten:

über Nacht, also 10-14 Stunden und 30 Minuten

 

backen:

20 Minuten, 180°C, mittlere Schiene ohne vorheizen


Als Glasur verwende ich meistens eine einfache Puderzucker-Zitronenglasur, aber sie schmecken auch sehr fein mit einem Frischkäse-Topping. In beiden Fällen sollten Sie die Glasur (eventuell mit etwas Zimt) auf die noch lauwarmen, frisch gebackenen Cinnamon Rolls geben:

Puderzucker-Zitronenglasur:

  • 100 - 150 g Puderzucker
  • mit etwas Zitronensaft zu einer zähflüssigen Masse verrühren.

Frischkäse-Topping:

  • 60 g weiche Butter
    120 g Doppelrahmfrischkäse
    100 g Puderzucker

Zimtschnecken und Cinnamon Rolls mit Zitronenglasur und Zimt

Zubereitung von Hand, im Thermomix® und anderen Küchenmaschinen

  • Alle Zutaten (Hefe in Stücke teilen) in die Küchenmaschine (Thermomix: Mixtopf) oder in eine Schüssel geben und zu einem feinporigen und weichen Teig kneten (Thermomix: 2 - 2 ½ Minuten/Teigstufe, eventuell mit dem Spatel etwas mithelfen).
  • Danach den Teig (abgedeckt) über Nacht bei 10-16°C kalt gehen lassen.
  • Den Teig anschließend nochmal von Hand oder im Thermomix kurz durchkneten,
  • auf einer bemehlten Fläche flach ausrollen und mit Zimt und Rosinen bestreuen.
  • Anschließend den Hefeteig zu einer Rolle rollen und 15 - 20 Stücke (ca. 3,5 cm breit) davon abschneiden und mit der Schnittfläche nach unten in ca. 2-fingerbreitem Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (siehe Bild rechts). 
  • Mit einem Tuch abdecken und ca. 30 Minuten warm im Backofen (ca. 35° C) gehen lassen.

 

Übrigens, aus diesem Grundrezept können Sie auch einen fluffigen Hefehasen oder Hefezopf backen.

 

Abwandlung: Sie möchten den Teig nicht über Nacht gehen lassen?

Das geht natürlich auch:

  • Verwenden Sie die doppelte Menge Hefe und lauwarme Milch und
  • lassen Sie den Teig (statt über Nacht) einfach 30 - 45 Minuten an einem warmen (ideal: 25-35°, maximal 40°C) Ort gehen. Danach weiter arbeiten wie im Rezept beschrieben.

Abwandlung: Sie möchten mit Trockenhefe statt mit frischer Hefe arbeiten?

Für das Gehen über Nacht habe ich das noch nicht ausprobiert, es geht aber auf jeden Fall mit normaler, also "warmer" Gehzeit. Verwenden Sie für die Zubereitung lauwarme Milch und lassen Sie den Teig etwas länger gehen (45 - 60 Minuten).


Das könnte Sie auch interessieren:

Einfaches Fingerfood herzhaft & süß
Apple Crumble: einfaches Soulfood
Apple Crumble: einfaches Soulfood
Rezepte für Dessert im Glas

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Bettina (Donnerstag, 22 August 2019 15:09)

    Wenn du demnächst mal bei uns vorbeikommst, bringst du welche mit, oder? Sehen echt lecker aus.

  • #2

    Organisation mit Sabine (Donnerstag, 22 August 2019 16:06)

    Hi Betty,

    das mache ich doch glatt. :)

    Liebe Grüße
    Sabine