Sirup aus Rhabarber: Rosa Zauber für die Küche (auch für Thermomix)

Sirup aus Rhabarber: Rosa Zauber für Küche und Getränke (auch für Thermomix)

Wenn Foodblogger essen gehen, ist das für die Bedienung manchmal anstrengend.  Und da meine ich jetzt nicht den von mir neulich komplett verschütteten Latte Macchiato, sondern, dass ich zu allen interessanten Getränken und ungewöhnlichen Gerichten die Zutaten aufgezählt haben will. Diesmal galt mein Interesse dem leckeren Hauscocktail. Die Bedienung war geduldig und hat mir die Zutaten verraten. - Rhabarbersirup! Den Rest erfahren Sie später ;-). 

 

Ja, Rhabarbersirup kann man prima selbst machen und als Rhabarberschorle, zu Desserts, als Cocktail genießen, für schlechte Zeiten aufbewahren oder natürlich verschenken.

 

Und so einfach und schnell geht es:

 

Rezept für Sirup aus Rhabarber

Leckere Rhabarberschorle
Leckere Rhabarberschorle

Erschrecken Sie nicht wegen des hohen Zuckeranteils. Der Zucker dient hier als Konservierungsstoff, so ist der Sirup lange haltbar.

 

Und: Sie trinken den Sirup ja nicht pur, sondern verdünnen ihn mit viel Wasser.

Zutaten:

500 g Rhabarber

500 g Zucker

250 ml Wasser

Arbeitszeit: 20 Minuten

Haltbarkeit: ungeöffnet 12 Monate oder länger 

 

Allerdings lassen Farbe und Inhaltsstoffe nach 4 Monaten deutlich nach. Mehr zur Haltbarkeit von Selbstgemachtem finden Sie hier.

 


Rhabarbersirup selbst gemacht
  • Waschen und
  • schneiden Sie den Rhabarber in Stücke und geben Sie ihn mit
  • Zucker und Wasser in einen Topf.
  • Zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten weiterkochen (bis der Rhabarber zerfällt) .
  • Abkühlen lassen und
  • durch ein Sieb in
  • saubere Flaschen füllen.

 

Mein Tipp: Aus den übrigen süßen Rhabarberfasern können Sie mit Quark oder Joghurt ein leckeres Dessert machen.

 

 

Rezept für Sirup aus Rhabarber (Rezepte Thermomix)

  • Waschen und
  • schneiden Sie den Rhabarber in Stücke und geben Sie ihn mit
  • Zucker und Wasser in den Mixtopf.
  • Pürieren Sie alles (6 Sek. / Stufe 6).
  • Mit 12 Min./Stufe 1/ 100°C kochen.
  • Abkühlen lassen und
  • durch ein Sieb in
  • saubere Flaschen füllen.

Rezept für leckeren Frühlingscocktail mit Rhabarber

Sie brauchen für diesen Frühlingscocktail: Rhabarbersirup, Prosecco, Minzeblätter, Tonic Water und eine Scheibe Limette. - Prost.


Kochbuch: Sirup, Liköre, Smoothies & Co. einfach selbst machen - Rezepte zusätzlich als Variante für Thermomix"

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Mein Kochbuch "Sirup, Liköre, Smoothies & Co. einfach selbst machen - Rezepte zusätzlich als Variante für Thermomix"

 

als E-Book und als Taschenbuch.

 

 


Feine Suppenbasis - Gemüse haltbar machen
Feine Suppenbasis - Gemüse haltbar machen
Geschäftsreise: Meine 8 besten Tipps und Travelhacks
Geschäftsreise: Meine 8 besten Tipps und Travelhacks
Die besten Rezepte für Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Anne M (Samstag, 09 Mai 2015 20:12)

    Hallo,habe heute Rhabarberkuchen gemacht. Die übriggebliebenen Schalenfasern kann man auch mit 500 ml Apfelsaft kurz aufkochen, 3 Eßlöffel Zucker dazu und abseihen- und dann mit Kohlensäurewasser aufgießen je nach Geschmack- Rhabarberlimo sozusagen- hält nicht so lange wie Sirup, also halt in den nächsten Tagen verbrauchen.
    Lg Anne

  • #2

    Organisation mit Sabine (Sonntag, 10 Mai 2015 19:40)

    Vielen Dank für den tollen Tipp. Resteverwertung für Rhabarberschalen - meine Kinder und Gäste werden sich freuen ;-)
    LG Sabine

  • #3

    Peggy (Freitag, 15 Mai 2015 12:00)

    Wieviel Sirup kommt bei der angegebenen Menge von 500g Rharbarber heraus ?
    Gefällt mir übrigens sehr gut, der Tipp, ich liebe Rharbarber !

  • #4

    Organisation mit Sabine (Freitag, 15 Mai 2015 14:42)

    Aus dem Rezept erhält man ungefähr 800 ml Sirup.

  • #5

    Ina (Dienstag, 15 Mai 2018 10:44)

    Der Sirup ist lecker, aber meiner wurde gar nicht rosa??

  • #6

    Organisation mit Sabine (Dienstag, 15 Mai 2018 15:08)

    Liebe Ina,

    das ist mir auch schon passiert. Die Farbe hängt wohl auch von der Rhabarbersorte ab. Als er so schön rosa (wie auf dem Foto) geworden ist, habe ich Himbeer-Rhabarber verwendet, der außerdem noch ganz jung war (deshalb habe ich die Schale größenteils dran gelassen).

    Liebe Grüße
    Sabine