Sirup aus Orangenschalen (auch für Thermomix)

Sirup aus Orangenschalen

Ich finde alte Rezepte immer sehr interessant, denn sie transportieren altes Wissen. Wer käme beispielsweise heute noch auf die Idee, den "Abfall" der Orangen zu Leckereien zu verarbeiten?

 

Im aktuellen Zeitmagazin stellt Anna von Münchhausen im "Wochenmarkt" das alte Rezept für kandierte Orangenschalen ihrer Tante Sidonie vor. Für dieses Rezept werden die ganzen Orangenschalen (also tatsächlich der Abfall, der beim Orangenessen anfällt) verwendet. Spontan hatte ich dadurch die Idee, aus Orangenschalen eine Essenz zu gewinnen: Orangenschalen-Sirup.

 

Gedacht, getan  - und das Ergebnis hat mich begeistert. Dieser säuerliche, leicht bittere und intensiv nach Orange schmeckende Sirup ist eine ganz besondere Basis für exquisite Desserts und ist außerdem schnell gemacht.

 

Orangenschalen sind gesund und enthalten Vitamine, allerdings sollten Sie für dieses Rezept nur Bio-Orangen mit unbehandelter Schale (ohne Wachse und Konservierungsstoffe) verwenden.

 

Alle meine Rezepte für Sirup finden Sie hier.

 

Rezept für Sirup aus Orangenschalen

Zutaten:

200 g Orangenschalen (von ca. 3 Orangen)

200 g Zucker

150 ml Wasser

Arbeitszeit: 15 Minuten

Geräte: Sieb, Pürierstab, Flasche


  • Waschen und schälen Sie die Orangen.
  • Geben Sie die Orangenschalenstücke mit Wasser und Zucker in einen Topf;
  • zum Kochen bringen und 10 Minuten weiterkochen lassen. Anschließend pürieren und durch ein Sieb in saubere Flaschen füllen.

Rezept für Sirup aus Orangenschalen für Thermomix

Zutaten:

200 g Orangenschalen (von ca. 3 Orangen)

200 g Zucker

150 ml Wasser

Arbeitszeit: 15 Minuten

Geräte: Sieb, Flasche


  • Waschen und schälen Sie die Orangen.
  • Geben Sie die Orangenschalenstücke mit Wasser und Zucker in den Mixtopf.
  • Pürieren Sie alles (6 Sek. / Stufe 6).
  • Mit 12 Min./Stufe 1/ 100°C kochen.
  • Durch ein Sieb in saubere Flaschen füllen.
Leckere Reste von der Sirupherstellung aus Orangenschalen
#Sirup Orangenschalen zu schade für den Kompost #resteverwertung

 

Haltbarkeit: ungeöffnet 12 Monate oder länger (mehr zur Haltbarkeit von Selbstgemachtem finden Sie hier).

 

Mein Tipp: Die übrigen süßen Orangenschalen schmecken ein bisschen wie Orangenschalenmarmelade. Daraus können Sie mit Quark oder Joghurt ein leckeres Dessert zubereiten. Mit heißem Wasser übergossen bekommen Sie leckeren Orangenschalentee. 

 

Übrigens: Orange passt gut zu Pfirsich, Mango und Vanille.

 

Ich werde Orangenschalen-Sirup zukünftig mit Buttermilchmousse, Panna Cotta, Milchreis, Tarte, Pudding, Porridge und Milchcouscous kombinieren und außerdem natürlich die kandierten Orangenschalen von Tante Sidonie testen. Wehe, jemand wirft hier zukünftig Orangenschalen einfach in den Kompost ... ;)


Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Oliver (Freitag, 11 März 2016 18:52)

    Hallo Sabine,

    das Rezept klingt wirklich sehr lecker.
    Da werde ich meine Frau mal mit überraschen. Sie steht total auf Zitrusfrüchte.

    Viele Grüße
    Oliver

  • #2

    Organisation mit Sabine (Samstag, 12 März 2016 10:13)

    Dann ist das sicher das Richtige für sie. Viel Spaß damit und liebe Grüße
    Sabine

  • #3

    Renate (Mittwoch, 04 Januar 2017 13:12)

    Hallo Sabine,

    damit habe ich an Silvester meine Gäste überrascht. Vielen herzlichen Dank für das leckere Rezept.

    Übrigens: Orangenschalen enthalten hohe Mengen an Diosmin und Hesperidin. Beides wirkt hervorragend zur Stabilisierung der Gefäßwände. Also vorbeugend gegen Krampfadern.

    Liebe Grüße Renate

  • #4

    Organisation mit Sabine (Mittwoch, 04 Januar 2017 14:06)

    Hallo Renate,
    das ist schön, gesund und lecker :-). Vielen Dank für deinen Kommentar und liebe Grüße
    Sabine

  • #5

    Helga van den Berg (Montag, 10 Dezember 2018 09:39)

    Hallo Sabine ,
    habe gerade meine Orangenschalen gekocht für den Sirup. Gibt aber nicht sehr viel Sirup oder täusche ich mich da?? Die Schalen kann ich bestimmt mit den Früchten die ich geschält habe mischen und Marmelade kochen. Geht das??
    Liebe Grüße Helga

  • #6

    Organisation mit Sabine (Montag, 10 Dezember 2018 11:49)

    Hallo Helga,

    ja, das stimmt, die Schalen geben keine riesige Menge Sirup. Sie sind ja auch relativ trocken. :)

    Die geschälten Früchte mit dem Schalen-Rest zu mischen und Marmelade daraus zu kochen, ist eine super Idee, das werde ich demnächst auch ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Sabine

  • #7

    Helga van den Berg (Montag, 10 Dezember 2018 12:09)

    Ist die Menge von Wasser richtig?? Kann man da evtl. etwas mehr nehmen um wenigstens etwas Saft raus zubekommen??
    LG Helga

  • #8

    Organisation mit Sabine (Montag, 10 Dezember 2018 12:17)

    Hallo Helga,

    ich habe den Sirup schon öfter gemacht, weiß jetzt aber leider nicht genau wie viel Sirup es ergeben hat, aber eine kleine Flasche sollte es schon sein. Mein Tipp: Die Schalen am Ende gut auspressen. Der Sirup ist sehr intensiv und man braucht, um z. B. ein Dessert zu verfeinern, deshalb auch nur sehr wenig.

    Wenn du ihn mit Wasser streckst, kannst du ihn nicht lange aufbewahren - möglich ist es aber natürlich.

    Liebe Grüße
    Sabine

  • #9

    Helga van den Berg (Mittwoch, 12 Dezember 2018 14:52)

    Danke ich werd es mit mehr Wasser versuchen. Hab es ja ausprobiert und durch das drücken war der Sirup sehr bitter und wirklich nur eine ganz geringe Menge. Also alles zurück in den Thermomix mit dem Fruchtfleisch der orangen vermischt Gelierzucker dazu und Marmelade gekocht und am Schulss noch einen kleinen Schluck 043 Likör dazu. Jetzt habe ich eine bittere Orangenmarmelade ohne die Arbeit mit den Bitterorangen. Die Marmelade ist zwar etwas fest macht aber nichts,. Vielleicht beim nächsten Mal etwas Orangensaft dazu. Liebe Grüße Helga