Sooo zitronig - Zitronenöl selber machen

Zitronenöl selber machen

Etwas Zitronenschale verfeinert den Zuckerguß, ein fruchtiges Dessert und den Kuchen für den Nachmittagskaffee. Aber nicht immer habe ich frische unbehandelte Zitronen zur Hand und deshalb stelle ich regelmäßig Zitronenöl zum Kochen und Backen selbst her. Ein weiterer Vorteil: Im Zitronenöl sind keine harten Schalenstücke, es ist also universel einsetzbar und totzdem sooo zitronig. :)

 

Und so einfach machen Sie Zitronenöl selber:

 

Zitronenöl einfach selber machen

Rezept - so geht es:

 

Das Prinzip ist denkbar einfach und funktiioniert übrigens genauso mit Orangen für Orangenöl.

 

Um das Öl herzustellen, benötigen Sie

  • neutrales Speiseöl (ich verwende Rapsöl, das sehr wenig Eigengeschmack hat) und als Aromaträger
  • Schale von 4 unbehandelten Zitronen. Außerdem brauchen Sie:
  • Zeit (mindestens 1 Woche zum Ziehen lassen) und
  • eine Flasche zum Ziehen lassen.
  • Später: Ein feines Sieb, einen Trichter und kleine Flaschen oder Reagenzgläser.

Rezeptideen für den übrigen Zitronensaft finden Sie hier.

Zitronenöl einfach selber machen #aroma #zitrone #zitrusfrüchterezepte

Zubereitung Zitronenöl - auch für Thermomix®

  • Zitronen waschen und
  • schälen (ohne das Weiße der Schale, das ist bitter).
  • Anschließend lassen Sie die Schalen trocknen (ca. 1-2 Tage bei Zimmertemperatur).
  • Die trockenen Schalen zerkleinern Sie nun mit einer Mühle oder im Thermomix (10 Sekunden/Stufe 7). Je feiner die Schale ist, desto intensiver ist das fertige Zitronenschalenöl!
  • Geben Sie die Schalenstücke dann in eine saubere Flasche und füllen sie
  • mit Öl auf bis die Schalen bedeckt sind. Je weniger Öl Sie verwenden, desto intensiver ist das fertige Zitronenöl:)
  • Nach 1 bis 2 Wochen wird das Öl abgesiebt und in eine kleine Flasche oder in Reagenzgläser gefüllt.

Jetzt können Sie überall, wo Sie sich Zitronengeschmack wünschen, einfach ein paar Tropfen vom Öl dazu geben. Zum Beispiel im Schokoladen-Pudding, Vanillepudding, Kuchen, in Quarkspeisen, Smoothies und in "Infused Water".

 

Das Öl hält sich kühl und dunkel gelagert mindestens 6 Monate.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Silvia (Donnerstag, 06 Februar 2020 20:53)

    Liebe Sabine,

    das ist ja eine tolle Idee. Öl habe ich noch keines aromatisiert, die Idee nehme ich gerne :)

    Viele Grüße,
    Silvia

  • #2

    Organisation mit Sabine (Freitag, 07 Februar 2020 11:30)

    Hallo Silvia,

    ja, die Idee hatte ich erstaunlicherweise auch erst vor Kurzem. :) Bin gespannt, wie es dir gefällt.

    Liebe Grüße
    Sabine

  • #3

    zorra vom kochtopf (Samstag, 08 Februar 2020 11:05)

    Geniale Idee! Wird bald nachgebastelt!

  • #4

    Organisation mit Sabine (Samstag, 08 Februar 2020 12:41)

    Danke, liebe Zorra.

    Liebe Grüße
    Sabine

  • #5

    Nicole Fritz (Mittwoch, 06 Mai 2020 19:37)

    Zitronenöl schmeckt auch wunderbar auf gekochtem Spargel (direkt auf dem Teller drüber träufeln, Kräutersalz + Zitonenpfeffer darüber geben. Ein Gedicht - hmmmmm

  • #6

    Organisation mit Sabine (Donnerstag, 07 Mai 2020 08:43)

    Hallo Nicole,

    das ist eine tolle Idee, vielen Dank für deinen Kommentar und liebe Grüße
    Sabine

  • #7

    Grisu (Sonntag, 21 Juni 2020 18:55)

    Ich würde das Trocknen der Schalen unbedingt vermeiden, dadurch geht zu viel der flüchtigen Aromastoffe verloren.
    Also nach dem zerkleinern sofort das Öl darüber.
    Sonst alles lt. Rezept.

  • #8

    Organisation mit Sabine (Montag, 22 Juni 2020 11:02)

    Hallo Grisu,

    ich trockne die Zitronenschale um Botulismus weniger Chance zu geben. Hier findest du mehr dazu:

    https://www.chefkoch.de/forum/2,47,596401/Selbstgemachtes-Kraeuteroel-Botulismus-vermeiden.html

    Liebe Grüße
    Sabine