Sesammus, Tahin und Tahini selber machen (auch für Thermomix®) mit Video

Sesammus, Tahin und Tahini selber machen (auch für Thermomix)

Tahin, Tahini oder Tahina? - Mehrmals habe ich den Titel für diesen Blogbeitrag geändert, denn anscheinend gibt es alle möglichen Bezeichnungen für Sesammus. ;-)

 

Früher stand Sesammus regelmäßig auf meiner "Stadt"-Einkaufsliste, denn ich esse dieses cremige Mus sehr gerne in Kombination mit Honig als Brotaufstrich. Mit Tahin wird aber auch oft gekocht und es gehört unbedingt in Hummus.

 

Seit ich herausgefunden habe, wie einfach man es mit einem guten Mixer oder einem Thermomix selber machen kann, kaufe ich es nicht mehr, sondern mache es schnell zu Hause - obwohl es inzwischen sogar bei uns auf dem Land erhältlich ist.

 

In vielen Rezepten wird bei der Herstellung zum Sesam am Schluss etwas Öl gegeben, um das Mus schön cremig zu machen. In meinem Rezept werden aber nur 2 Zutaten benötigt, nämlich Sesamkörner und Salz, denn das Mus wird durch das Mahlen von selbst cremig. Und so geht es (mit Video):

 

Grundsätzliches zur Herstellung von Sesammus

Sesammus, Tahin und Tahini selber machen (auch für Thermomix)

Sie können Sesammus mit dem Thermomix oder mit einem (leistungsfähigen) Mixer herstellen, das Grundprinzip bleibt gleich: Nach dem Rösten den Sesam abkühlen lassen, sonst läuft die Maschine zu schnell heiß (Reibung und Wärme, da war doch was ;-)), anschließend den gerösteten Sesam mahlen. Beim Mahlen müssen Sie ab und zu unterbrechen, um die Sesamkörner wieder zum Messer zu bringen. Innerhalb von 5 Minuten entsteht dann ein cremiges Sesammus.

 

Sesammus kann aus geschälten oder ungeschälten Sesamkörnern (oder aus einer Mischung aus beidem) hergestellt werden. Ungeschälter Sesam ist etwas bitterer und enthält dafür noch mehr Vitamine und Ballaststoffe.

 

Im Video zeige ich, wie es mit dem Thermomix funktioniert:

Sesammus, Tahin und Tahini im Thermomix herstellen

Zutaten:
200 g Sesam (geschält oder ungeschält nach Geschmack)
¼ TL Salz

Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
ergibt: ca. 200 ml

 

Lagerung: mehrere Wochen im Kühlschrank


Zubereitung:

  • Zuerst den Sesam in einer Pfanne ohne Öl rösten bis er leicht braun ist.
  • Immer wieder rühren, damit der Sesam nicht anbrennt, er wird sonst bitter.
  • Abkühlen lassen.
  • Den abgekühlten gerösteten Sesam mit Salz in den Mixtopf geben und in ca. 30 Sekunden/Stufe 6 mahlen, bis das Messer leer durchgeht.
  • Den Sesam mit dem Spatel wieder nach unten schieben und erneut ca. 10-15 Sekunden/Stufe 6 bis das Messer wieder leer durchläuft malen. - Den Sesam mit dem Spatel wieder nach unten schieben.
  • Diese Schritte wiederholen bis aus dem gemahlenen Sesam das Öl austritt und eine cremige Masse entsteht. Das ist, je nach Qualität des Sesams, ungefähr nach der fünften bis zehnten Wiederholung der Fall. Achtung: Der  Thermomix soll nicht überhitzen! Falls das geschieht einfach eine kurze Abkühl-Pause einlegen.

 

Ganz einfach, oder?

 

Dieses Rezept finden Sie übrigens auch in meinem Kochbuch "Lieblingsdips & Aufstriche - Kochen mit dem Thermomix"!

 

Und bei Zorra gibt es ein Blogevent zum Thema Brotaufstriche "Was aufs Brot - Aufstriche aller Art" - da passt das Sesammus natürlich hervorragend dazu. Das Blogevent wird von Kochen mit Diana veranstaltet. Da kommen sicher wieder viele tolle Rezepte zusammen. Schauen Sie doch mal vorbei.

Mein Kochbuch
Mein Kochbuch
Blog-Event CXXVIV – Was aufs Brot! Brotaufstriche (Einsendeschluss 15. April 2017)


Follow me:

Facebook
Pinterest
Youtube
RSS-Feed


Das könnte Sie auch interessieren:

Honig-Senf-Soße: Der Klassiker zum Grillen und fürs Buffet (auch für Thermomix)
Honig-Senf-Soße: Der Klassiker zum Grillen und fürs Buffet
Immer aufgeräumt: Die besten Tipps für einfach Ordnung halten im Haushalt
Immer aufgeräumt
Low-Carb & vegetarisch: Hackbraten aus dem Thermomix
Low-Carb & vegetarisch

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Diana (Montag, 10 April 2017 15:04)

    Liebe Sabine, vielen Dank für das Rezept für das selbstgemachte Sesammus. Bis jetzt habe ich es immer gekauft, ab jetzt kann ich das ändern.

    LG, Diana

  • #2

    Tobias (Samstag, 15 April 2017 06:26)

    Hallo!

    Das habe ich noch nie gegessen, Sesammus. Muss ich mal probieren!

    LG,

    Tobias