Weihnachtsvorbereitungen ohne Stress - so gelingt es

Jedes Jahr zu Weihnachten nehme ich mir vor, nächstes Jahr alles anders zu machen.

 

Leider klappt das nie, denn bis November habe ich alles zum Thema stressfreie Weihnachstvorbereitungen wieder vergessen. So ein Jahr ist ja auch lang. ;-)

 

Dieses Jahr passiert das nicht, denn ich habe alles aufgeschrieben! Lesen Sie meine

5 Tipps zur stressfreien Weihnachtsvorbereitung

Tipp 1: Weihnachtsdekoration Stück für Stück

Die Weihnachtsdekoration im Haus muss nicht am 1. Advent perfekt sein.

 

Im Gegenteil: Viel schöner ist die Idee, das Haus und das Büro nach und nach zu dekorieren. Das ist dann ein bisschen wie ein Adventskalender.

 

Am 1. Samstag vor dem 1. Advent backe ich mit einer Freundin und unseren Kindern. Es wird ein Lebkuchenhaus für jede Familie gebacken und verschiedene Sorten Plätzchen.


Also ist auch dieses Lebkuchenhaus die erste Weihnachtsdekoration bei uns. Am 1. Advent stelle ich (meistens ein bisschen später :-)) unseren Adventskranz auf. Dann reicht es erst mal. Oft ist es um diese Zeit ja noch gar nicht so weihnachtlich.

 

Später im Dezember geht es dann Stück für Stück weiter mit der Dekoration, sodass am 23. oder 24. alles festlich dekoriert ist.

Tipp 2: Geschenkeliste erstellen

Ich liebe Listen und an Weihnachten geht ohne eine Geschenkeliste natürlich nichts! Lesen Sie hier: Was muss auf eine Geschenkeliste wie finde ich das passende Geschenk? 

Tipp 3: Weihnachtsbesorgungen Anfang Dezember erledigen

Letztes Jahr war ich am 18. Dezember in der Stadt und alle Weihnachtsartikel waren schon 50% reduziert und wurden zum Teil schon ins Lager geräumt. Das tut der Weihnachtsstimmung gar nicht gut. Nach dem Motto: Habe ich etwas versäumt? Ist Weihnachten schon vorbei?

 

Alllerdings: Wenn noch Dekoration fehlt, lohnt sich später kaufen!

Tipp 4: Einpackservice nutzen

Weihnachtsvorbereitungen ohne Stress
Geschenke im Laden einpacken lassen

Lassen Sie Geschenke bereits im Laden einpacken. Der Punkt "Geschenke einpacken" kann auf Ihrer Weihnachtsliste dann gleich abgehakt werden.


Das spart Zeit und neugierige Kinder finden nur die bereits verpackten Geschenke. - Die Spannung bleibt  erhalten.

Tipp 5: Restliche Besorgungen gleich im Internet bestellen

Meistens gehe ich mit einer Freundin im Dezember zum Bummeln, um alle Weihnachtsgeschenke zu kaufen.

 

Leider schaffe ich es nie, wirklich alle Geschenke an diesem Tag zu besorgen.

 

Dieses Jahr habe ich doch tatsächlich sogar vergessen, am Schluss auf die Liste zu sehen und zu kontrollieren, ob ich alle Geschenke habe. :-(

 

Ein anderes Geschenk wiederum war nicht aufzutreiben.

 

Deshalb habe ich beschlossen, alle Geschenke, die ich an diesem Weihnachtsbummel nicht kaufen kann, anschließend gleich im Internet zu bestellen. Das ist sehr entspannend, denn je näher es auf Weihnachten zu geht, desto voller werden die Geschäfte.

Ja, so mache ich es heuer! - Das wird eine entspannte Vor-Weihnachtszeit.


Haben Sie auch bewährte Tipps für stressfreie Weihnachsvorbereitung?


Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr Artikel zum Thema Weihnachten finden Sie hier!

Schnelle Buttermilchmousse - Partynachtisch
Schnelle Buttermilchmousse
Lieber jetzt als später - Der 3-Minuten-Trick
Lieber jetzt als später - Der 3-Minuten-Trick
Homemade: Limoncello - Geschenkidee
Homemade: Limoncello

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    neontrauma (Mittwoch, 26 November 2014 13:27)

    Schöne Tipps! Ich mache mir in der Regel nicht erst im Dezember Gedanken, was ich bloß verschenken könnte, sondern eigentlich das ganze Jahr über. Dadurch finde ich meist schönere Geschenke als so Letzte-Minute-Pflichtkäufe.

  • #2

    organisation-mit-sabine (Mittwoch, 26 November 2014 13:32)

    Ja, da hast du absolut recht. Eine Liste für Geschenkideen das ganze Jahr über zu führen ist ideal und nimmt den Druck. Da können natürlich auch Geburtstagsgeschenke aufgeschrieben werden. Vielen Dank für deinen Kommentar.

  • #3

    Anne (Samstag, 13 Dezember 2014 08:05)

    Hallo,
    ja,ja, im Internet bestellen...
    Nachteile:
    Rückzug vor den PC statt Teilnahme am Leben da draußen...
    schwächt den Einzelhandel, besonders den Buchhandel
    Amazon als arbeitgeber ist ja nicht der Brüller...
    man vershoppt sich leicht, kauft Schmarrn, den man zurückschicken muß- auch ein Aufwand
    Was kann man tun, wenn man immer schöne Listen schreibt, die dann aber immer verliert bzw zuhause vergißt?
    LG