Schnelle Soße: Frischer Spinat, Creme Fraiche und Muskatnuss

Schnelle Soße aus frischem Spinat und Creme Fraiche

Kochen mit frischem Gemüse ist manchmal verblüffend einfach, schnell und fast schon magisch.

 

Magisch, weil ganz ohne industrielle Hilfe aus wenigen frischen Zutaten etwas Neues entsteht. Fix ohne Tütchen, oder so, wie unsere Großmütter gekocht haben. Na gut, meine Oma hätte natürlich die Nudeln, die ich zur Soße serviere, auch selbstgemacht, aber ein bisschen wollen wir die Lebensmittelindustrie noch unterstützen ;-).

 

Die Soße aus frischem Spinat zuzubereiten, dauert mit diesem Rezept nicht länger als Nudeln zu kochen. Aber lassen Sie sich nicht hetzen, sonst kommt die Magie zu kurz.

Frischer Spinat und Creme Fraiche: schnelle Soße

Für mich war Spinat immer ein Herbstgemüse - bzw. ganzjährig als Rahmspinat aus dem Tiefkühlregal ;). Da sich Spinat aber jetzt seit Wochen in meiner regionalen Gemüsekiste befindet, habe ich die Erntezeiten von Blattspinat recherchiert.

 

Jetzt weiß ich, dass Spinat oft sogar ganzjährig geernet wird und bei "meinem" Spinat handelt es sich um die Ernte im Frühjahr (die zweite Ernte also). - Eine tolle Sache nach der langen Winterzeit ohne frisches Grün.

 

Und höchste Zeit, Ihnen mein Lieblingsrezept für Spinat zu zeigen:

Rezept für schnelle Soße aus frischem Spinat, Creme Fraiche und Muskatnuss

 

Zutaten:

1 Zwiebel
Öl
ca. 300 g Blattspinat
Salz, Pfeffer
eine Prise Zucker
200 g Creme Fraiche

 

Zum Servieren:

200 g Parmesan
Muskatnuss

 

Abwandlungen:

  • Wer gerne Knoblauch mag, gibt 1 Knoblauchzehe zur Zwiebel.
  • 100 g Räucherlachs am Ende zusätzlich in die Soße geben.

Zubereitungszeit:

10 - 15 Minuten

Passt zu:

Nudeln, Reis und Gemüse


Schnelle Soße aus frischem Blattspinat und Creme Fraiche

Zubereitung:

  1. Die Zwiebeln schälen, kleinschneiden und in Öl in einem Topf anbraten.
  2. Währenddessen den Spinat waschen, grob in Stücke schneiden (siehe oben) und zu den gedünsteten Zwiebelstücken geben.
  3. Den Spinat mitdüsten lassen, Gewürze zugeben und weiterdünsten bis der Spinat zusammengefallen ist.
  4. Creme Fraiche dazugeben, alles noch ein bisschen köcheln lassen und abschmecken.
  5. Mit Parmesan und frisch geriebener Muskatnuss servieren.

Ganz einfach, oder?

 

Blattspinat ist eine saisonale und regionale Zutat im Frühling und deshalb ist dieses Rezept prima geeignet für das

 

130. Blogevent beim Blog Kochtopf "Genuss des Frühlings!"

 

dieses Mal von Cuisine-Violette.

 

Mehr Tipps und Ideen fürs Kochen ohne "Fix-Tütchen" finden Sie hier im Blog.

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jeanette (Dienstag, 09 Mai 2017 17:11)

    Super, mit der Kombination aus Pasta und Spinat kriegst du mich immer! Schön, dass Du dabei bist.