Alles hat seinen Platz -Chaos vorbeugen und Ordnung schaffen

Alles hat seinen Platz - Chaos vorbeugen und Ordnung schaffen

Wie schafft man es, dauerhaft Ordnung zu schaffen? Manche Menschen investieren viel Zeit, um auszumisten und aufzuräumen (und sind, da es ja schon lange mal wieder fällig ist, auch in Gedanken dauernd beim Ausmisten). Dazu bin ich zu faul. Außerdem stresst es mich, Stapel und Unordnung ansehen zu müssen, Dinge zu suchen und, im schlimmsten Fall, ständig um Kartons und Stapel zu steigen. Aber Stapel, Kisten und andere "Ablagerungen" entstehen oft schneller als man glaubt. Mal ehrlich, gibt es bei Ihnen im Haushalt und im Büro auch Dinge, die keinen festen Platz haben und einfach irgendwo abgestellt wurden?

 

Lesen Sie, wie Sie einfach Ordnung im Haushalt und im Büro halten und so Chaos vorbeugen:

 

Dauerhaft Ordnung schaffen: Alles am Platz im Haushalt und im Büro

So sollte es nicht sein:

"Tu jedes Ding an seinen Ort, das spart viel Zeit - manch böses Wort", ist ein altes Sprichwort, trotzdem finden wir immer wieder Ausreden, warum dieses und jenes Ding keinen bestimmten Platz hat, oder sich dort nicht befindet.

 

4 Schritte um Ordnung zu schaffen - So gehen Sie am besten vor:

Alles hat seinen Platz #Ordnungschaffen #ordnung #ordnungstipp #aufräumen

  1. Zuerst müssen Sie jedem Ding seinen Platz aktiv zuweisen. Von alleine wird es sich den nämlich nicht suchen. ;)
  2. Der Platz sollte sinnvoll sein. Töpfe zum Beispiel gehören in die Küche, möglichst nah beim Herd, Schlüssel sind an einem Schlüsselbrett am Eingang gut aufgehoben, Druckerpapier wird in der Nähe des Druckers am sinnvollsten aufbewahrt ...
  3. Wege müssen frei bleiben. Hier stellen Sie am besten nie etwas ab.
  4. Sie haben einfach nicht genügend Platz? Dann müssen Sie hier Abhilfe schaffen! Misten Sie aus. Bei jedem sammeln sich mit der Zeit Dinge an, die nicht mehr wichtig sind, aber noch wertvollen Stauraum verstopfen. Oder sorgen Sie für mehr Platz. Die meisten Räume sind vor allem mit "Luft" gefüllt. Sorgen Sie mit cleveren Haltesystemen, Regalen und Haken für zusätzliche Ablageflächen.

Übrigens: Zuwenig Platz ist eine sehr beliebte Ausrede, aber auch unter beengten Bedingungen (wie auf meinem Titelbild) kann Ordnung herrschen. Sie brauchen allerdings mehr Disziplin, da "Ablagerungen" noch schneller unangenehme Folgen haben.

 

So beugen Sie in Zukunft Chaos vor

In Schränken und Regalen sind zum Beispiel *Aufbewahrungskörbe  sinnvoll. So können Sie viele Kleinteile übersichtlich unterbringen. Am besten werden die einzelnen Körbe beschriftet, damit alle Familienmitglieder problemlos Dinge aufräumen und finden können!

Alle mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links (Partner-Links). Kaufen Sie über einen dieser Links den Artikel, so ist das für Sie nicht teurer, aber ich erhalte ein paar Prozent vom Umsatz.

Chaos vorbeugen - mit Körben und Fächern
Abbildung Amazon

Mein Tipp, wenn Dinge nie an ihrem Platz sind:

Wenn ein Ding nie an seinem Platz ist, ist vielleicht der zugewiesene Platz nicht der richtige. Der Locher, den Sie mehrmals täglich am Schreibtisch benötigen, ist in der Schublade am anderen Ende des Raumes nicht sinnvoll verstaut. In meinem Artikel "Nie mehr Stapel [Werbung enthalten]" erfahren Sie mehr über praktische Schreibtisch- und Unterlagenordnung im Büro.

 

Ein bisschen Disziplin ist nötig:

  • Jedes Ding muss nach jeder Benutzung wieder an seinen Platz!
  • Überlegen Sie beim Kauf, ob Sie Platz für die Neuanschaffung haben. Was kann dafür ausgemistet werden? - Falls Sie keinen Platz finden, kaufen Sie nichts!

Und so sieht es dann ab jetzt immer aus:

Haben Sie jetzt Lust auf Aufräumen bekommen? Mehr Tipps zum Aufräumen und Ordnung halten finden Sie hier:


Das könnte Sie auch interessieren:

Mein E-Book: "Organisation leicht gemacht - In 9 Schritten zum entspannten Alltag"

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Barbara (Sonntag, 25 Oktober 2015 19:53)

    Von diesem aufgeräumten Schreibtisch und diesem ordentlichen Bücherregal bin ich wirklich beeindruckt - die Sache mit den Kabeln sollte ich dann auch mal angehen ...

  • #2

    AK (Donnerstag, 12 November 2015 10:05)

    Um Ordnung im Büro zu halten und Zeit zu sparen hat sich im Übrigen das Eisenhower-Prinzip bewährt:
    http://www.moebelshop24.de/blog/allgemein/zeitmanagement-im-buero.html

  • #3

    André (Dienstag, 22 März 2016 18:33)

    Alles sehr super Tipps das der Boden sehr schnell aufgeräumt ist und so kann mein Saugroboter wieder seine Bahnen ziehen und ich hab einen sauberen Haushalt! :)

  • #4

    Organisation mit Sabine (Dienstag, 22 März 2016 19:59)

    Ja, nicht nur staubsaugen geht (mit und ohne Roboter) viel einfacher, wenn immer aufgeräumt ist ...

  • #5

    Monti (Dienstag, 19 Juli 2016 01:11)

    Toller Bericht. Ich finde je älter man wird, desto ordentlicher möchte man es haben. Ob es dann auch so kommt, ist dann natürlich eine ganz andere Frage. ;-)

  • #6

    Organisation mit Sabine (Freitag, 22 Juli 2016 17:25)

    Bisher dachte ich, dass es nicht das Alter ist, das mich ordentlicher macht, sondern die Einsicht. Aber wer weiß ...

    Liebe Grüße
    Sabine

  • #7

    Miss Katherine White (Freitag, 05 Juni 2020 18:46)

    Das ist ein toller Beitrag. Bei mir läuft es jetzt auch besser, seit ich die Con Marie Methode versuche. Es herrscht weniger Caos!

    Mit sonnigen Grüßen
    Miss Katherine White
    work - life - balance
    www.miss-katherine-white.com