Wie läuft es am Flughafen ab? - Von der Ankunft am Flughafen bis ins Flugzeug

Wer schon ein paar Mal geflogen ist, für den ist der Ablauf am Flughafen ganz klar. Aber ich erinnere mich noch genau an die Verwirrung bei meinem ersten Langstreckenflug von einem großen Flughafen aus: Boarding, Terminal, Check-In, online Check-In, Gepäckabgabe, Sicherheitskontrolle, Gate ... Was kommt wann in welcher Reihenfolge und was bedeutet es genau?

 

Vor Kurzem bin ich wieder geflogen und habe mich, obwohl ich inzwischen routinierter bin, über die Selbstverständlichkeit gewundert, mit der die verschiedensten Zeichen, Symbole und Fachbegriffe auf den Anzeigetafeln benutzt werden - ohne jede Erklärung!

 

Damit Ihre Reise ohne Stress und Unsicherheit startet, lesen Sie, wie es am Flughafen abläuft, welche Stationen es gibt und wie Sie möglichst rasch und nervenschonend im Flugzeug ankommen:

Erkundigen Sie sich nach der empfohlenen Ankunftszeit am Flughafen

Jeder Flughafen empfiehlt je nach Reiseziel verschiedene Zeiten, wann man spätestens vor Abflug am Flughafen sein soll. Meistens braucht man erstaunlich viel Zeit, da man vor dem Einsteigen ins Flugzeug normalerweise viermal anstehen muss: Beim Einchecken, bei der Passkontrolle, beim Sicherheitscheck und dann noch mal beim Einsteigen ins Flugzeug. 

Bei großen Flughäfen wichtig: Zu welchem Terminal müssen Sie?

Die großen Flughäfen sind oft in verschiedene Terminals eingeteilt, die auch ziemlich weit voneinander entfernt liegen können. Klären Sie deshalb vor Abflug von welchem Terminal Sie fliegen, damit Sie keine wertvolle Zeit verlieren.

 

Der Flughafenterminal ist der Bereich des Flughafens, in dem der Passagierverkehr abgewickelt wird. Der Terminal gliedert sich in einen „landseitigen“ Bereich und einen „luftseitigen“ Bereich. Der landseitige Bereich ist öffentlich zugänglich (also auch für Besucher) und hier gibt es meist auch Bankschalter, Cafés u. a. 

4 Stationen von der Ankunft am Flughafen bis ins Flugzeug

1. Check-In am Schalter oder online Check-In

Welcher Check-In-Schalter für Ihren Flug der richtige ist, steht auf der großen Infotafel in der Abflughalle (Terminal) des Flughafens. Hier werden alle Flüge für die nächsten Stunden aufgeführt. Unter anderem erfahren Sie hier, an welchem Check-In-Schalter Sie einchecken müssen und ob er schon geöffnet hat. Wegweiser helfen dabei, den richtigen Check-In Schalter zu finden.

 

Beim Check-In bekommen Passagiere eine Bordkarte und geben ihre Koffer ab (nicht das Handgepäck). Das Gepäck wird gewogen und fährt anschließend durch eine unterirdische Gepäckanlage zum Flugzeug. Es gibt verschiedene Check-In-Möglichkeiten:

 

  • Am Check-In-Schalter
  • Alternativ zu den Check-In-Schaltern gibt es immer häufiger Check-in-Automaten am Flughafen (meistens direkt vor den Check-in-Schaltern). Hier kann man sich selbst mit verschiedenen Methoden (Buchungscode oder Personalausweis) anmelden und die Bordkarte ausdrucken. Das Gepäck kann man dann an „Baggage-Drop-Off“-Schaltern abgeben.
  • Statt am Flughafen am Check-In-Schalter einzuchecken, kann auch vorab (ab wann, variiert je nach Fluggesellschaft) online eingecheckt werden. Normalerweise muss dabei die Bordkarte ausgedruckt werden, Sie brauchen für den online Check-In also einen Drucker. Allerdings kann an modernen Flughäfen die Bordkarte meist auch über das Smartphone eingelesen werden (E-Ticket). Der Vorteil des Online-Check-Ins: Sie müssen Ihr Gepäck am Flughafen nur noch abgeben (auch am Check-In-Schalter oder am "Baggage-Drop-Off"-Schalter).

 

Richtig praktisch ist ein Online-Check-In für Passagiere ohne Gepäck, also für Menschen, die nur mit Handgepäck fliegen. So sparen Sie sich ein mal anstellen und können gleich zum 2. Schritt übergehen:

Bordkarte

Auf der Bordkarte, die Sie vom Check-In bzw. Online-Check-In erhalten haben, steht die Gate-Nummer (steht auch auf der Anzeigetafel im Terminal) und die Zone in der ins Flugzeug eingestiegen wird. Außerdem steht auf der Bordkarte auch die Einstiegszeit (Boardingtime) und der Sitzplatz im Flugzeug. Die Bordkarte ist die Eintrittskarte zum "luftseitigen" Bereich des Terminals.

 

Boardingtime ist der Zeitpunkt an dem sich die Passagiere sich zu ihrem Gate begeben sollen. Berücksichtigen Sie aber, dass Sie noch 2 Stationen vor sich haben.

2. Passkontrolle

Je nach Reiseziel und Flughafen werden Ihr Personalausweis bzw. Reisepass (Ausland) von einem Beamten oder beamtenlos von einem sogenannten Selbstbedienungsterminal kontrolliert und mit der Bordkarte abgeglichen. Hier wird auch überprüft, ob eventuell wichtige Einreisedokumente (für USA z. B. ESTA) vorhanden sind.

3. Sicherheitskontrolle

Was bei Flügen ins Handgepäck (und an den Körper) darf, erfahren Sie auf der jeweiligen Website des Flughafens bzw. der Fluggesellschaft. Bei der Sicherheitskontrolle wird jetzt überprüft, ob Sie nur erlaubte Dinge dabei haben. 

 

Bei der Sicherheitskontrolle werden Sie und Ihr Handgepäck kontrolliert und Ihre Identität anhand Ihrer Bordkarte noch mal geprüft. Anschließend müssen Sie alle  metallischen Gegenstände und Überbekleidung wie Jacken und das Handgepäck in eine Röntgenwanne auf dem Laufband neben sich deponieren. Aus dem Handgepäck müssen Sie alle Flüssigkeiten, Münzen und elektronische Geräte nehmen und offen in eine Röntgenwanne legen. Verstauen Sie diese Gegenstände deshalb im Handgepäck obenauf, um dann bei der Kontrolle schnellen Zugriff darauf zu haben.

 

Die Wannen werden anschließend geröntgt und Sie gehen durch einen Metalldetektor.

 

Sobald Sie die Sicherheitskontrolle hinter sich haben, können Sie in der Nähe Ihres Gates warten bis Ihre Zone (steht auf der Bordkarte) aufgerufen wird. Gate wird der Bereich genannt, der die Passagiere zu ihrem Flugzeug führt. In diesem Bereich gibt es normalerweise auch Essen und Trinken und Duty-Free-Shops.

 

Meine ultimative Packliste für das Handgepäck finden Sie hier.

4. Einstieg ins Flugzeug

Beachten Sie die Lautsprecherdurchsagen an Ihrem Gate. Manchmal werden vor Abflug die Gates der einzelnen Flüge getauscht.

 

Sobald für Ihren Flug an Ihrem Gate Ihre Zone (steht auf der Bordkarte) aufgerufen wird, können Sie sich anstellen. Vor dem Einstieg werden noch einmal Ausweis und Bordkarte kontrolliert und im Flugzeug werden Sie von den Stewardessen zu Ihrem Sitzplatz (steht auf der Bordkarte) geleitet.

 

Guten Flug!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Oswald (Mittwoch, 19 Oktober 2016 11:15)

    Hallo Sabine!

    Danke für den Beitrag - ich fliege am Wochenende zum ersten Mal in meinem Leben und bin schon ein wenig aufgeregt. Wenn man halt nicht weiß, was einen erwartet...

    Aber jetzt habe ich zumindest eine grobe Ahnung!

  • #2

    Organisation mit Sabine (Mittwoch, 19 Oktober 2016 14:03)

    Ja, das kann ich gut nachvollziehen. Viel Spaß beim Flug!
    LG
    Sabine