Zitronen- und Orangenextrakt: Extrakte und Aromen selber machen - ohne künstliche Aromastoffe

Extrakte und Aromen selber machen ohne künstliche Aromastoffe

Lange dachte ich, diese kleinen Fläschen, die es zu Omas Zeiten mit Orangen-, Zitronen-, Vanille- oder Rumaroma gab, sind genauso wie Fondor und Maggie aus den Supermärkten verschwunden.

 

Ich habe keine Ahnung, warum ich das dachte, denn es gibt sie natürlich immer noch im Supermarkt zu kaufen - künstliche Aromastoffe. Für mich und viele andere Menschen ist es inzwischen aber selbstverständlich, dass guter Geschmack durch gute und frische Zutaten und nicht durch industrielle Tricks entsteht. - Allerdings ist es verlockend, durch Aromaextrakte dem Gericht unkompliziert zu mehr Geschmack zu verhelfen.

 

Ich habe eine tolle Lösung gefunden, wie Sie Ihre Gerichte einfach mit selber gemachtem und ganz natürlichem Orangen- und Zitronenaroma verbessern können (für Vanille-Extrakt lesen Sie hier weiter):

Zitronen- und Orangenextrakt selber machen

mehr lesen 0 Kommentare

Sesammus, Tahin und Tahini selber machen (auch für Thermomix) mit Video

Sesammus, Tahin und Tahini selber machen (auch für Thermomix)

Tahin, Tahini oder Tahina? - Mehrmals habe ich den Titel für diesen Blogbeitrag geändert, denn anscheinend gibt es alle möglichen Bezeichnungen für Sesammus. ;-)

 

Früher stand Sesammus regelmäßig auf meiner "Stadt"-Einkaufsliste, denn ich esse dieses cremige Mus sehr gerne in Kombination mit Honig als Brotaufstrich. Mit Tahin wird aber auch oft gekocht und es gehört unbedingt in Hummus.

 

Seit ich herausgefunden habe, wie einfach man es mit einem guten Mixer oder einem Thermomix selber machen kann, kaufe ich es nicht mehr, sondern mache es schnell zu Hause - obwohl es inzwischen sogar bei uns auf dem Land erhältlich ist.

 

In vielen Rezepten wird bei der Herstellung zum Sesam am Schluss etwas Öl gegeben, um das Mus schön cremig zu machen. In meinem Rezept werden aber nur 2 Zutaten benötigt, nämlich Sesamkörner und Salz, denn das Mus wird durch das Mahlen von selbst cremig. Und so geht es (mit Video):

Grundsätzliches zur Herstellung von Sesammus

mehr lesen 2 Kommentare

Tannenspitzensirup und Fichtenspitzensirup selber machen

Tannenspitzensirup und Fichtenspitzensirup selber machen

Letztes Jahr habe ich hier mein süßes Nadelspitzen-Gelee vorgestellt und damals habe ich gleichzeitig aus Fichtennadeln einen Sirup angesetzt. Dieser Sirup ist ein altbewährtes Hausmittel bei Erkältungskrankheiten und genauso wie das Gelee hat er eine ganz ungewöhnliche und sehr leckere Geschmacksrichtung. - Perfekt, um aus Süßspeisen etwas ganz Besonderes zu machen.

 

Ich habe ihn deshalb in mein Buch "Sirup, Liköre, Smoothies & Co. einfach selbst machen" aufgenommen. Das Buch habe ich ohne Verlag veröffentlicht (selfpublishing) und es ist als E-Book* in den meisten Onlineshops und inzwischen sogar als Taschenbuch bei Amazon* erhältlich.

 

Und hier ist daraus das Rezept für Tannen- und Fichtenspitzensirup:

Tannenspitzensirup und Fichtenspitzensirup selber machen
mehr lesen 0 Kommentare

Tipps zum Sahne steif schlagen von Hand, mit Thermomix oder Mixer ohne Sahnesteif (mit Video)

Tipps zum Sahne steif schlagen von Hand, mit Thermomix oder Mixer ohne Sahnesteif

Es ist wie verhext: Besonders, wenn es schnell gehen muss oder Gäste erwartet werden, wird die Sahne nicht steif - und natürlich ist ausgerechnet dann kein "Sahnesteif" im Haus.

 

Mir ist das leider schon öfter passiert und deshalb habe ich ein bisschen recherchiert: Welche Voraussetzungen braucht Sahne, damit sie steif geschlagen werden kann? Wie bleibt sie steif (am besten ohne Zusatz irgendwelcher "Fix"-Tütchen)? Wie schlägt man Sahne im Thermomix am besten - ohne dass daraus gleich Butter wird?

 

Gefunden habe ich neben den Antworten auf meine Fragen, einen tollen Tipp wie Sahne voluminöser wird und steif bleibt. Außerdem zeigt mein Mann in meinem ersten Video seine Lieblingsmethode zum Sahne steif schlagen von Hand:

Sahne steif schlagen: Tipps und Voraussetzungen (auch für Thermomix)

mehr lesen 4 Kommentare

Low-Carb & vegetarisch: Hackbraten aus meinem Thermomix - Partyrezepte II

Low-Carb & vegetarisch: "Hackbraten" aus meinem Thermomix  - Partyrezepte II

Elisabeth kommt aus Rumänien und hat einen großen Fundus an kreativen vegetarischen Rezepten. Bei einem Kochabend habe ich mir ihr Rezept für den weltbesten vegetarischen Brotaufstrich abgeschaut und auch die Basis dieses Hackbratens wurde ich von einem ihrer Rezepte inspiriert.

 

Für dieses vegetarische Gericht wird im Thermomix natürlich kein Fleisch, sondern unter anderem Walnüsse, Sojabohnen und Kartoffeln gehackt und genau wie der "richtige" Hackbraten ist diese Version Low-Carb, also mit wenig Kohlenhydraten.

 

Da der vegetarische Hackbraten bei meiner Familie und meinen Gästen immer sehr gut ankommt, habe ich das Rezept auch in mein Kochbuch MIXtipp: Partyrezepte II: Kochen mit dem Thermomix* aufgenommen und daraus stelle ich es heute vor:

Low-Carb & vegetarisch: "Hackbraten" aus meinem Thermomix  - Partyrezepte II
mehr lesen 1 Kommentare

Kochen für Faule - Schnelle Gerichte (auch für Thermomix): Best-of

Wer keine Lust oder keine Zeit zum Kochen hat, der greift meistens zu Fertiggerichten. Das ist schade, denn es gibt viele schnelle Rezepte für Gerichte, die wenig Zeit zum Zubereiten benötigen und im Gegensatz zu den meisten Fertiggerichten auch noch gesund sind.

 

In diesem Best-of "Kochen für Faule" habe ich meine schnellen Rezepte für Hauptgerichte, Beilagen, Salate, Gemüse, Brot, Brotaufstriche, süße Hauptspeisen, Nachtische und Desserts zusammengestellt, die Sie in höchstens 10 Minuten Arbeitszeit zubereiten können. Die Rezepte sind teilweise vegetarisch und viele auch für die Zubereitung im Thermomix.

 

Die Rezepte sind auch für Gäste geeignet, und wenn Sie sich ein bisschen schämen, dass Sie dafür nur so wenig Zeit investiert haben, dann machen Sie es wie meine Freundin H. und geben das Rezept einfach nicht weiter. ;-) Begründet hat sie das damit, dass "das peinlich ist, wie einfach und schnell das geht". Aber Faulheit muss einem meiner Meinung nach nicht peinlich sein (und ist manchmal sogar nützlich), deshalb hier mein Best-of Kochen für Faule:

Kochen für Faule - Schnelle Gerichte (auch für Thermomix): Best-of

mehr lesen 0 Kommentare

Honig-Curry-Senf: Geschnetzeltes exotisch mit Pute oder Tofu und Früchten - Restlos glücklich Teil II

Honig-Curry-Senf: Geschnetzeltes exotisch mit Pute oder Tofu und Früchten - Restlos glücklich Teil II

Mein Lieblingsessen in Restaurants ist Gemüse mit Früchten und einer süß-sauren, exotischen Soße - zumindest esse ich das immer, wenn es auf der Karte steht. Ob es mir dann wirklich schmeckt, hängt natürlich vom Geschmack und vom Können des Kochs ab ;-)

 

Selbst gekocht habe ich Geschnetzeltes mit Gemüse und Früchten früher mit Kokosmilch, inzwischen mache ich als Basis eine Honig-Senf-Soße und die Reste dieser Soße gibt es am nächsten Tag mit Ofenkartoffeln - oder umgekehrt: Zuerst dippen und danach Geschnetzeltes mit Honig-Curry-Senf-Soße ...

 

Ein richtiges Rezepteduo - und genau solche Rezepteduos sind beim Blog-Event Restlos glücklich beim Blog kochtopf.me gesucht.

 

Hier also Teil II, Geschnetzeltes mit Pute oder Tofu in Honig-Curry-Senf-Soße:

Geschnetzeltes exotisch mit Pute oder Tofu und Früchten: Honig-Curry-Senf

mehr lesen 2 Kommentare

Honig-Senf-Soße (auch für Thermomix): Der Klassiker fürs Fondue, zum Grillen & Dippen - Restlos glücklich Teil I

Honig-Senf-Soße (auch für Thermomix): Der Klassiker fürs Fondue, zum Grillen & Dippen - Restlos glücklich Teil I

Eine wichtige Voraussetzung, um ein Kochbuch schreiben zu können, ist es, Abnehmer (und Kritiker) für die gekochten Test-Gerichte zu haben. Und obwohl die Mitglieder meiner Familie mich auch bei meinem neuen Kochbuch mixtipp Lieblings-Dips & Aufstriche: Kochen mit dem Thermomix* wieder mit Rat und großem Appetit unterstützt haben, blieben manchmal Reste.

 

Lebensmittel wegzuwerfen kommt natürlich nicht in Frage, und deshalb habe ich Brotaufstriche und Dips teilweise sehr kreativ weiterverwendet - allerdings nicht immer zur Freude meiner Familie ...

 

Die Resteverwertung meiner Honig-Senf-Soße hat uns allen aber so gut geschmeckt, dass wir sie jetzt regelmäßig kochen. Und genau solche Rezepteduos sind beim Blog-Event Restlos glücklich beim Blog kochtopf.me gesucht.

 

Hier also Teil I, die Honig-Senf-Soße (auch für Thermomix):

Honig-Senf-Soße (auch für Thermomix): Der Klassiker fürs Fondue, zum Grillen & Dippen - Restlos glücklich Teil I

Diesen Dip kann man prima mit selbst gemachter Mayonnaise (und mit mehr oder weniger Joghurt, je nach dem wie kalorienbewusst Sie sind) herstellen, aber es geht natürlich auch mit fertiger Salatmayonnaise.

 

Ich habe die selbstgemachte Mayonnaise mit selbst pasteurisiertem Ei hergestellt, damit auch beim Aufbewahren keine "Salmonellengefahr" besteht. - Und natürlich, weil ich sooo stolz auf meine Idee mit der Pasteurisierung bin :-). Wie es geht erkläre ich beim Grundrezept für Mayonnaise.

mehr lesen 3 Kommentare

Gebackene Tomaten mit Eifüllung aus "Das einfachste Kochbuch der Welt - Richtig gut kochen mit maximal 6 Zutaten" & Buchrezension

Gebackene Tomaten mit Eifüllung aus "Das einfachste Kochbuch der Welt - Richtig gut kochen mit maximal 6 Zutaten" & Buchrezension

"Schnell, unkompliziert und für jeden Geschmack - geniale Kombinationen aus besonderen Aromen und einfachen Zutaten zu zaubern und sogar Eindruck zu schinden, ohne stundenlang in der Küche zu stehen", das verspricht der Autor des Kochbuch-Bestsellers "Das einfachste Kochbuch der Welt". Ein Kochbuch, das einfach und richtig gut kochen mit maximal 6 Zutaten verspricht, das musste ich natürlich testen.

 

Aus dem 383 Seiten dicken Kochbuch habe ich mehrere Gerichte nachgekocht - das Rezept für gebackene Tomaten mit Eifüllung und eine ausführliche Buchrezension finden Sie hier:

Rezept für gebackene Tomaten mit Eifüllung

mehr lesen 3 Kommentare

Haltbare Mayonnaise machen (Rezepte Thermomix) mit selbst pasteurisiertem Ei

Haltbare Mayonnaise selbst machen (Rezepte Thermomix) mit selbst pasteurisiertem Ei

Für mein neues Kochbuch wollte ich einen Dip auf Mayonnaise-Basis kreieren. Mayonnaise kann man selbst ganz einfach aus rohem Ei zubereiten (auch ohne Thermomix), aber ich wollte für sorgloseren Genuss kein rohes, sondern salmonellenfreies Ei verwenden.

 

Bei meinen ersten Versuchen für eine haltbarere Mayonnaise habe ich sie deshalb aus gekochtem Eigelb gemacht - zumindest fast gemacht ;-). Denn das ist gar nicht so einfach, und die besten "Beinahe-Mayonnaisen" habe ich mit dem Pürierstab und einem engen hohen Becher erzeugt.

 

6 Eigelb und 1 Liter Öl später, hatte ich dann die Idee: Ich pasteurisiere das Ei vorher im Thermomix (wegen der praktischen automatischen Temperaturkontrolle) und mache dann aus dem noch flüssigen, aber salmonellenfreien Ei die Mayonnaise. Und tatsächlich, das funktioniert ganz einfach.

 

Übrigens, mein neues Kochbuch* "mixtipp Lieblings-Dips & Aufstriche: Kochen mit dem Thermomix" vom Verlag Lempertz gibt es hier schon vorzubestellen.

Haltbare Mayonnaise mit selbst pasteurisiertem Ei (Rezepte Thermomix)

mehr lesen 0 Kommentare

Edle Resteverwertung: Croutons selbst machen in der Pfanne aus altbackenem Brot

Edle Resteverwertung: Croutons selbst machen in der Pfanne aus altbackenem Brot

Obwohl ich nicht gerne Essen wegwerfe, gehen meine Gedanken beim Biss in altes, trockenes Brot unwillkürlich in Richtung Kompost. Glücklicherweise fällt mir meistens vorher noch der "Croutontrick" ein: Aus altbackenem Brot werden unter Zuhilfenahme von Butter und einer Pfanne leckere Croutons. - Und schwups, schon erinnert nichts mehr an altes Brot und ich bin froh, dass ich den "Kompost-Gedanken" nicht laut vor meiner Familie ausgesprochen habe. ;-)

 

Meine Kinder lieben Croutons und deshalb kann ich jeden Salat und jede Suppe damit kinderfreundlich aufpeppen. Verwenden Sie die Croutons als Topping einfach pur oder mit Speck, Kernen oder Kräutern. Das schmeckt bestimmt auch Ihren Kindern - und natürlich auch den erwachsenen Mitgliedern der Familie.

 

Ursprünglich verwendete man für Croutons Weißbrot, aber mit anderen Brotsorten geht es auch. Mir schmecken sie aus würzigem Sauerteigbrot sogar am besten.

 

Und so geht es:

Croutons aus altbackenem Brot selbst machen

mehr lesen 1 Kommentare

Blitzschnell: Milchcouscous mit getrockneten Früchten - Seffa

Süßer Couscous mit Milch und getrockneten Früchten - Seffa

Sehr beliebt hier im Blog und bei uns auf dem Tisch ist mein Milchcouscous mit frischen Früchten. Er ist kinderleicht zuzubereiten und blitzschnell gekocht. Inzwischen habe ich eine Variante dieser Süßspeise mit getrockneten Feigen, Datteln, Aprikosen und Rosenwasser aus Afrika adaptiert.

 

Mein Mann, der in der hintersten Ecke im Allgäu geboren wurde, findet meine neue Kombination sogar noch besser und das obwohl er nicht weiß, dass es sich bei diesem Essen um "Seffa" handelt. So heißt süßer Couscous (Kuskus) mit Rosenwasser, Mandeln und Früchten wohl in Afrika und das hat nichts zu tun mit der Kurzform des im Allgäu früher sehr beliebten Namen Josefa. Wer hätte das gedacht - ein afrikanisches Gericht mit einem Allgäuer Namen. ;-)

 

Alle Zutaten kann man prima bevorraten, um dann jederzeit und blitzschnell ein süßes Gericht zu zaubern:

Süßer Couscous mit Milch und getrockneten Früchten - Seffa
mehr lesen 0 Kommentare

Streusel & Obst: Ruck-zuck-Streuselkuchen (auch für Thermomix)

Streusel & Obst: Ruck-zuck-Streuselkuchen (auch für Thermomix)

Mögen Sie Butter, Streusel und wenig Arbeit in der Küche? Dann habe ich den perfekten Kuchen für Sie. Aus Butter, Zucker, Mehl und Ei werden blitzschnell Streusel hergestellt und ruck-zuck sind Boden und Deckel des Kuchens fertig. Schon nach der Zutatenliste ist mein Mann überzeugt und nach dem Probieren erst recht. Wenn es nach ihm geht, brauche ich nie mehr einen anderen Kuchen zu backen! (Das klappt natürlich nicht, ich bin ja schließlich Foodbloggerin. ;-))

 

Übrigens, dass tierische Fette und somit der Cholesterinspiegel für Herzinfarkte verantwortlich sind, ist inzwischen als "Cholesterin-Bluff" gut widerlegt (hier finden Sie eine sehr interessante Dokumentation von arte darüber).

 

Und, damit Sie aber nicht übergewichtig werden (neben Bewegungsmangel und Rauchen durchaus ein Risikofaktor für Herzinfakte), kommt noch ein bisschen Obst in die Kuchenmitte ;-) und während des Backens können Sie dann eine kleine Runde spazieren gehen. - Oder Sie laden einfach ein paar Gäste ein, dann gibt es für jeden figurschonend nur ein kleines Stück.

 

Und so geht's:

Streusel & Obst: Ruck-zuck-Streuselkuchen (auch für Thermomix)
mehr lesen 5 Kommentare

Kirschen und Kornelkirschen entsteinen mit dem Thermomix

Kirschen und Kornelkirschen entsteinen mit dem Thermomix

In meinem Garten gibt es einen riesigen Strauch mit reifen Kornelkirschen, auch Hartriegel genannt. Kornelkirschen haben einen sehr großen und sehr fest mit dem Fruchtfleisch verbundenen Kern und wenig (und sehr saures) Fruchtfleisch. - Sicher denken Sie jetzt: Klarer Fall, die Früchte bleiben als Vogelfutter auf dem Strauch. Und so habe ich es auch jahrelang gemacht.

 

Bis ich letztes Jahr die Idee hatte, daraus einfach Sirup zu machen. Beim Entsaften können die Kerne praktischerweise in den Kirschen bleiben. Dieses Jahr bin ich über einen Tipp gestolpert, wie man Kirschen - und bestimmt auch Kornelkirschen - einfach mit dem Thermomix entkernen bzw. entsteinen kann. Und das klappt prima!

 

Theoretisch funktioniert das Entsteinen mit allen Küchenmaschinen, bei denen die Kraft, mit der püriert wird sehr genau eingestellt werden kann. Die Kirschen müssen zerquetscht werden ohne dass dabei der Kern zerschmettert wird. Und so geht es im Thermomix:

Kornelkirschen und Kirschen einfach entsteinen mit dem Thermomix
mehr lesen 6 Kommentare

Sirup, Liköre, Smoothies & Co. (auch für Thermomix): Mein neues E-Book

Vielleicht hat meine Liebe zu selbst gemachtem Sirup mit meiner Oma angefangen. Als Kind durfte ich in den Ferien „Urlaub auf dem Bauernhof“ bei meinen Großeltern machen und meine Oma hat mit Ihrem Dampfentsafter aus großen Mengen Johannisbeeren aus ihrem Garten immer Sirup hergestellt. Den Sirup gab es dann den ganzen Winter über zu Desserts oder mit Wasser vermischt als Saft.

 

Dass man Sirup und Liköre einfach selbst machen kann, daran habe ich mich allerdings erst bei der Suche nach Rezepten für dieses Blog wieder erinnert und inzwischen habe ich neben Rezepten für Liköre und Sirups auch Bowlen, Cocktails und Smoothies kreiert. - Denn Getränke selbst zu machen ist ein Vergnügen und hat viele Vorteile: Sie können beispielsweise selbst über die Zuckermenge bestimmen und auf künstliche Farb- und Aromastoffe und Konservierungsstoffe verzichten.

 

Die Rezepte im Buch sind auf die Zubereitung mit einem Mixer oder Pürierstab ausgelegt und zusätzlich gibt es im Anschluss an jedes Rezept eine Beschreibung für die Herstellung mit dem Thermomix (falls die  Zubereitung im Thermomix sinnvoll ist). - Genau wie hier im Blog und so kann jeder seine Lieblingsmethode wählen.

 

Neben den Getränke-Rezepten, die ich hier schon veröffentlicht habe, sind im Buch natürlich viele neue Rezepte. Eine Rezeptübersicht, wo es das Buch zu kaufen gibt und noch mehr über den Inhalt finden Sie hier. 

0 Kommentare

Nussige Apfelade - die besondere Marmelade (auch für Thermomix)

Nussige Apfelade - die etwas andere Marmelade (auch für Thermomix)

"Mehr Abwechslung beim Frühstück durch Nuss-Apfel-Marmelade" versprach der Text zum Rezept. Haselnüsse (im Original-Rezept Mandeln), Sonnenblumenkerne und Äpfel als süßer Brotaufstrich? Ich war skeptisch, nicht nur, weil mit Abwechslung und nicht mit gutem Geschmack geworben wurde (das macht mich immer misstrauisch).

 

Die ersten Löffel dieser "Apfelade" fanden meine Familie und ich dann auch etwas gewöhnungsbedürftig. Durch die Haselnüsse schmeckt dieser Brotaufstrich ein bisschen wie Nuss-Nougat-Creme, dann wieder wie Apfelmarmelade, aber nach nichts davon richtig.

 

Aber: Ein paar Löffel später kam dann allmählich die Wende und wir (ok, 3 von 4 Familienmitgliedern) waren schließlich von diesem Brotaufstrich ganz begeistert! Meine ersten 6 Gläser waren dann auch schnell weg. Glücklicherweise gibt es die Zutaten für die Apfelade aber ganzjährig zu kaufen und ich kann bald für Nachschub sorgen. So geht es:

Nussige Apfelade - die etwas andere Marmelade (auch für Thermomix)
mehr lesen 1 Kommentare

Nussporridge & Buchrezension: Abnehmen mit dem Thermomix

Nussporridge & Buchrezension: Abnehmen mit dem Thermomix

Wer wie ich gerne kocht, der bekommt auch mal ein Kochbuch geschenkt. Als ich das Buch "Abnehmen mit dem Thermomix - Leichte Low-Carb-Küche zum Genießen" als Mitbringsel von zwei Freundinnen bekommen habe, dache ich sofort, dass das Buch bestimmt gut ankommt, da schon im Titel die Signal-Wörter "abnehmen", "Low-Carb", "leichte Küche" und "Thermomix" vorkommen.

 

"Das schmeckt doch nicht", war dann aber interessanterweise die erste Reaktion meines Sohnes als er das Buch auf dem Tisch liegen sah. Obwohl wir beide kein Gewichtsproblem haben, sind unsere Assoziationen sehr verschieden ...

 

Um zu prüfen, wer von uns beiden richtig liegt, habe ich das Buch getestet. Die Rezension zum Buch und ein Rezept für Nussporridge lesen Sie hier:

Buchrezension "Abnehmen mit dem Thermomix - Leichte Low-Carb-Küche zum Genießen"

mehr lesen 2 Kommentare

Sommerbowle: Wassermelonen & Minze (auch für Thermomix)

Sommerbowle: Wassermelone & Minze (auch für Thermomix)

Meine Freundin B. hat sich zur Geburtstagsparty ihres Mannes als Mitbringsel meinen Wassermelonen-Mojito mit Pfefferminze gewünscht. Jetzt ist es aber schwierig, für viele Menschen einen Drink mitzubringen und deshalb habe ich diese Sommerbowle aus den Zutaten entwickelt.

 

Obwohl ich mir Witze normalerweise nicht merken kann, denke ich beim Stichwort Bowle sofort an das Rezept für Wassermelonen-Bowle - mit ganzen Früchten.

 

Sobald man also erkannt hat, dass die Wassermelone in diesem Fall besser püriert wird, ist die Zubereitung meiner Bowle ganz einfach:

Rezept für sommerliche Wassermelonen-Bowle (auch für Thermomix)

mehr lesen 4 Kommentare

Minze haltbar machen: Pfefferminz-Zucker (auch für Thermomix)

Pfefferminz-Zucker (auch für Thermomix): Minze haltbar machen

Aus meiner im Garten wuchernden Pfefferminze mache ich normalerweise Pfefferminz-Sirup. Für eine Wassermelonen-Bowle (Rezept folgt) wollte ich diesmal noch schneller - nämlich ohne Ziehzeit - Pfefferminze in löslicher Form herstellen. Deshalb habe ich braunen Zucker mit frischer Pfefferminze im Thermomix pulverisiert (in einem leistungsstarken Mixer klappt das bestimmt auch).

 

Herausgekommen ist ein wunderbar pfefferminziger Puderzucker, der sich in der Bowle sehr gut gelöst hat. Ein schöner Nebeneffekt: Die Minze kann so auch über den Winter haltbar gemacht werden. So geht es:

Rezept für Pfefferminz-Zucker (auch für Thermomix)

mehr lesen 0 Kommentare

Thermomix Partyrezepte II: Erbsen-Matcha-Suppe (mixtipp)

Thermomix Partyrezepte II: Erbsen-Matcha-Suppe

Vor Kurzem ist mein Kochbuch "Partyrezepte II - Kochen mit dem Thermomix" im Lempertz-Verlag erschienen. Viele meiner Freunde und Bekannten, denen ich davon erzähle, wollen als erstes wissen, wie es zu diesem Buch gekommen ist.

 

Diese Frage ist leicht zu beantworten (hier finden Sie mehr dazu), aber die nächste Frage, die nach meinem Lieblingsrezept, macht mich regelmäßig ratlos. - Sofort versuche ich mir - erfolglos - alle Rezepte ins Gedächtnis zu rufen und nur ein paar der mehrmals gekochten und am Ende sorgfältig ausgewählten Gerichte wollen mir auf die Schnelle einfallen. Sehr erstaunlich, denn während der Entstehung des Buches habe ich diese Rezepte sogar im Schlaf gekocht, neu kombiniert und wieder gekocht ;-). Jedes Gericht, das mir dann während des Gesprächs nach und nach einfällt, schmeckt mir sehr gut und so erkläre ich es spontan zu meinem Lieblingsrezept - das führt mit der Zeit zu sehr vielen Lieblingen ...

 

Zuerst habe ich mich selbst über meine vielen Lieblingsrezepte gewundert, aber jetzt ist mir klar geworden warum: Im Kochbuch (wie auch hier im Blog) landeten einfach nur Gerichte, die mir schmecken, denn ich habe keine Lust, Rezepte mehrmals zu testen und das Gericht dann zu essen, wenn das Ergebnis meinen Geschmack nicht trifft. Ganz logisch. Und das geht Ihnen wahrscheinlich genauso. Gekocht wird, was dem Koch schmeckt.

 

Aus meinem Kochbuch stelle ich Ihnen hier mein Lieblingsrezept, ähm, Erbsen-Matcha-Suppe, vor:

Erbsen-Suppe mit Matcha-Tee (Rezepte Thermomix)

mehr lesen 2 Kommentare