Lesen im Internet: Linktipps rund ums Büro (Teil III)

Linktipps rund ums Büro

Ich habe für Sie wieder interessante Linktipps rund um die Organisation im Büro gesammelt. Viel Spaß beim Schmökern:

mehr lesen 1 Kommentare

Mehr Überblick bei den Rezeptideen: Rezepte organisieren

Mehr Überblick bei den Rezeptideen: Rezepte organisieren

Rezepte und Rezeptideen zu sammeln macht mir großen Spaß (psst, eigentlich ist es eher ein Rezepte-Sammel-Zwang, aber das muss ja jetzt nicht jeder wissen) - und lange Zeit konnte ich mir gar nicht vorstellen, dass nicht alle Menschen, die kochen, sich dafür interessieren.

 

Wenn Sie zur Gruppe der Nichtsammler gehören, dann ist dieser Artikel nichts für Sie, denn hier soll es nicht darum gehen, die bewährten Rezepte zu ordnen, sondern darum, wie mehr Überblick bei den Rezeptideen geschaffen werden kann. - Andererseits können ein paar neue Ideen niemandem schaden, vielleicht lassen Sie sich von meiner Rezepte-Übersicht (nach Bildern) inspirieren? ;)

 

Auf das Thema des Artikels bin ich durch eine Leserfrage (yeah) gekommen. Gefragt wurde ich von Heike H.: "... was ich allerdings nicht in den Griff bekomme ist meine Leidenschaft aus Kochzeitschriften Rezepte herauszutrennen und diese dann so abzulegen dass ich sie auch wieder finde ...".  

mehr lesen 6 Kommentare

Checkliste & Tipps: Visitenkarten erstellen - und meine neuen Visitenkarten

Checkliste & Tipps: Visitenkarten erstellen - und meine neuen Visitenkarten

Bei meiner letzten größeren Geschäftsreise habe ich viele zukünftige Geschäftspartner in kurzer Zeit kennengelernt. Leider fällt es mir meistens nicht leicht, mir neue Gesichter und die dazugehörigen Namen zu merken. Auf dieser Reise habe ich festgestellt, dass dieses Problem viele Menschen betrifft, auf jeden Fall war das immer wieder ein Thema bei der Übergabe der Visitenkarte. - Und natürlich wurden auch gleich Merkhilfe-Tipps ausgetauscht. Der Tipp einer "Betroffenen", jeden Menschen mit seiner Visitenkarte zu fotografieren, um Gesichter und Namen zu verbinden, ist mir besonders in Erinnerung geblieben. Damals habe ich mir vorgenommen, auf meiner eigenen Visitenkarte zukünftig unbedingt ein Foto zu integrieren, denn das erfüllt ja den gleichen Zweck.

 

Vor Kurzem war es soweit, ich habe neue Visitenkarten in Auftrag gegeben.

 

Was muss man beim Erstellen einer Visitenkarte beachten? Sie sollte das Unternehmen und den Menschen repräsentieren und eine spätere Kontaktaufnahme durch alle nötigen Daten leicht machen, denn meistens will man durch eine Visitenkarte neue Kunden gewinnen. Und sie sollte das Gedächtnis unterstützen (siehe oben).

mehr lesen 0 Kommentare

Mehr Überblick im Kalender: 4 Tipps für einfaches Zeitmanagement

Mehr Überblick im Kalender: 4 Tipps für einfaches Zeitmanagement

Jeder Tag hat 24 Stunden und wenn er vorbei ist, fängt ein neuer an. Dafür braucht man keinen Kalender, aber die meisten Menschen (und ich auch) haben trotzdem einen - oder gar mehrere. Denn indem wir unsere Termine im Kalender eintragen, wollen wir unsere Tage und Wochen sinnvoll strukturieren und natürlich auch keinen Termin versehentlich vergessen.

 

Meine 4 Tipps, wie Sie dieses Zeitmanagement einfach halten und dadurch mehr Überblick im Kalender schaffen, finden Sie hier:

mehr lesen 2 Kommentare

Gut organisiert am Arbeitsplatz: Erstellen Sie ein eigenes Handbuch

Gut organisiert am Arbeitsplatz: Erstellen Sie ein eigenes Handbuch

Während meiner Ausbildung in einem Industriebetrieb habe ich viele verschiedene Abteilungen kennen gelernt. In den meisten Abteilungen war es üblich, dass der Auszubildende nach der Einarbeitungszeit als Urlaubsvertretung eingesetzt wurde. Ich weiß nicht, ob das heute noch so gemacht wird, aber ich weiß noch genau, wie groß der Unterschied zwischen "ein bisschen bei der Arbeit zusehen" oder "eigenverantwortlich an einem Arbeitsplatz arbeiten" ist. Ich habe dabei auch sehr schnell gelernt, dass es wichtig ist, genau aufzuschreiben, welche Arbeitsschritte wann, in welcher Reihenfolge (und am besten auch warum ;-)) gemacht werden müssen.

 

Später, in einem anderen Unternehmen, arbeitete ich bei einer ISO-Zertifizierung mit und musste - wie meine Kollegen - für meinen Arbeitsplatz genaue Arbeitsanleitungen erstellen. Viele Mitarbeiter waren aber nicht so leicht vom Sinn dieser Anleitungen zu überzeugen, denn die Erstellung macht Mühe und als Mitarbeiter mit viel Erfahrung fragt man sich natürlich auch, welchen Wert man für den Arbeitgeber noch hat, wenn alle Erfahrungen, Tipps und Hinweise für jeden in einer Arbeitsanleitung zugänglich sind. Ich denke, Joseph Badaracco hat zum Thema "Wissen teilen" die richtige Einstellung:

mehr lesen 0 Kommentare

Praktische Tipps für schnelle Buchhaltung

Praktische Tipps für schnelle Buchhaltung

Auch wenn die Buchhaltung von vielen nur ungern erledigt wird - weder große Unternehmen noch Selbständige und Freiberufler kommen um diese Aufgabe herum.

 

Selbst erlebt habe ich das in kaum vorstellbarem Ausmaß bei einem meiner früheren Arbeitgeber. Nie waren die Belege da wo sie sein sollten und am Ende des Monats, wenn der Steuerberater die fehlenden Belege anmahnte, ging die große Suche los. Im Nachhinein war es dann natürlich auch viel schwieriger, die Belege wiederzufinden und sich bei Unklarheiten an den jeweiligen Vorgang genau zu erinnern. Das hat alle Beteiligten Nerven und viel Zeit gekostet. Erledigt werden  musste die Buchhaltung natürlich trotzdem und zu allem Überfluss wurden dann oft auch noch zusätzliche Gebühren fällig.

 

Dabei ist es gar nicht so kompliziert, die Geschäftsbücher strukturiert und lückenlos zu führen. Diese praktischen Tipps helfen Ihnen, Ihre Buchhaltung schnell zu erledigen und Chaos zu vermeiden:

mehr lesen 4 Kommentare

Gastartikel: MAPPEI: Bringen Sie Ordnung ins Tagesgeschäft

MAPPEI: Bringen Sie Ordnung ins Tagesgeschäft

„Sie räumen noch genau einmal auf und dann NIE wieder!“, verspricht Jürgen Kurz. Wie das funktionieren kann, erfahren Sie direkt von Jürgen Kurz, der diesen Gastartikel für mich verfasst hat:

 

Jürgen Kurz ist Unternehmer, Senior-Consultant und Blogger. Er ist der Begründer von Büro-Kaizen®, einer Methode, die mindestens 20 % mehr Effizienz im Büro ermöglicht. Die Schwerpunkte sind effiziente Prozesse im Büro, digitale Lösungen, das Büro von morgen und mobiles Arbeiten.

 

Kaizen kommt aus dem Japanischen und bedeutet „ständige Verbesserung“. Ich habe das aus Produktionsprozessen stammende Kaizen-Prinzip auf die Büroorganisation erfolgreich übertragen. Mein Versprechen: „Sie räumen noch genau einmal auf und dann NIE wieder!“ Inzwischen gelte ich als Deutschlands anerkannter Aufräum-Experte.

mehr lesen 0 Kommentare

Lesen im Internet: Linktipps rund um die Büroorganisation (Teil II)

Ich habe für Sie wieder interessante Linktipps rund um die Organisation im Büro gesammelt. Viel Spaß beim Schmökern:

mehr lesen 0 Kommentare

Neujahrs- und Weihnachtspost: Linktipps (mit Geschenkideen)

Auch dieses Jahr werden wieder viele Weihnachtsgrüße und Neujahrswünsche mit der Serienbrieffunktion und mit unpersönlichem nullachtfünfzehn-Inhalt verschickt. Viele Kunden sind davon eher genervt als erfreut. Schade ums Geld und die investierte Zeit - gerade in der Weihnachtszeit ist es privat und im Büro ja ohnehin besonders stressig.

 

Ich habe für Sie deshalb 6 Tipps mit hilfreichen Links für eine einfache Verbesserung der Weihnachtspost zusammengestellt. So machen Sie Ihren Kunden, Verwandten und Freunden mit Ihren Weihnachtsgrüßen und kleinen Werbegeschenken wirklich Freude. Sie finden Hilfe für schöne Formulierungen, Tipps in welcher Form Weihnachtsgrüße und Neujahrswünsche am besten versendet werden und vieles mehr:

mehr lesen 1 Kommentare

Alles hat seinen Platz -Chaos vorbeugen im Büro & Haushalt

Alles hat seinen Platz - Chaos vorbeugen im Haushalt und Büro

Wie schafft man es, aufzuräumen und ordentlich zu bleiben? Manche Menschen investieren viel Zeit, um auszumisten und aufzuräumen (und sind, da es ja schon lange mal wieder fällig ist, auch in Gedanken dauernd beim Ausmisten).

 

Dazu bin ich zu faul. Außerdem stresst es mich, Stapel und Unordnung ansehen zu müssen, Dinge zu suchen und, im schlimmsten Fall, um Kartons und Stapel zu steigen. Aber Stapel, Kisten und andere "Ablagerungen" entstehen oft schneller als man glaubt. Mal ehrlich, gibt es bei Ihnen im Haushalt und im Büro auch Dinge, die keinen festen Platz haben und einfach irgendwo abgestellt wurden?

 

Dann lesen Sie, wie Sie Ordnung im Haushalt und im Büro halten und Chaos und Unordnung vorbeugen:

mehr lesen 6 Kommentare

Reise-Checkliste: Wann muss ich welche Reisevorbereitungen treffen?

Eine Reise fängt bei mir meistens gar nicht entspannt an. Damit es im Urlaub erholsam wird, muss im Vorfeld alles organisiert werden. Welche Unterlagen werden benötigt und sind sie noch gültig, haben alle den nötigen Impfschutz, welche Kleidung soll eingepackt werden ...?

 

Letzten Monat habe ich eine Geschäftsreise in die USA unternommen, da habe ich zwar nicht für die ganze Familie gepackt, aber auf einer Geschäftsreise soll ja erst recht nichts schief gehen.

 

Meine nächsten Reisen werden jetzt aber deutlich entspannter, denn ich habe eine Liste gemacht! Auf dieser Liste habe ich alles, was für eine Reise erledigt werden muss, aufgeschrieben (und vor allem nach der letzten Reise noch mal abgeglichen).

 

Damit auch Sie zukünftig Ihre Reisen erholter starten können, planen Sie einfach nach meiner Checkliste für die Reisevorbereitungen:

mehr lesen 9 Kommentare

5 Tipps wie Sie Ihre Produktivität im Büro steigern

In der gleichen Zeit mehr erledigen? Das klingt nach Stress und Druck. Lesen Sie trotzdem weiter, denn wer auf Dauer produktiver arbeitet, der ist am Ende des Arbeitstages sogar erholter!

 

Meinen Artikel "5 Tipps für mehr Produktivität" habe ich bei “Business24.ch" als Gastartikel veröffentlicht. Auf diesem Internet-Portal gibt es viele weitere Tipps und Ideen für Büro und Alltag.

 

Und, wenn Sie jetzt wissen möchten, wie Sie ganz einfach produktiver arbeiten können, einfach einmal hier klicken und schon sind Sie beim Artikel.

mehr lesen 0 Kommentare

Mehr Ordnung im Büro mit Ordneretiketten (Organisation Büro)

Kurz nach meiner Ausbildung war ich zu Besuch bei einem Notar in seiner Kanzlei. Die Kanzlei befand sich in einem großen alten Gebäude mit hohen Decken und einem sehr edlen Holzboden. An einer Wand stand ein riesiges Regal, das bis an die Decke mit Aktenordnern gefüllt war.

 

Was mich besonders beeindruckt hat, war nicht nur die Menge der Ordner, sondern auch die akkurate und einheitliche Beschriftung. In den Büros, in denen ich bis dahin gearbeitet hatte, waren die Ordner entweder von Hand oder mit Schreibmaschine beschriftet worden (meine Ausbildung ist eben schon ein paar Jährchen her ;-)). Die Ordner waren deshalb, je nach Schrift und Geduld der Mitarbeiter, mehr oder weniger einheitlich beschriftet.


Ich weiß nicht, wie die Sekretärin des Notars damals diese perfekte Beschriftung gemacht hat, aber heute kann ich das auch, denn heute gibt es dafür eine praktische Lösung: Ordneretiketten beschriftet vom Computer. Die lassen sich einfach anbringen, je nach Bedarf, immer wieder wechseln und passen auf jedes Ordnersystem.


Wie sieht eine sinnvolle Ordnerbeschriftung aus? Mit diesen 3 Tipps schaffen Sie Ordnung in Ihrem Büro: 

mehr lesen 0 Kommentare

Webprint Fotobuch - Produkttest mit Verlosung

Die besten Fotos wurden bei uns früher in Fotoalben eingeklebt. Von Zeit zu Zeit konnte man mit Freunden oder mit den Kindern gemütlich auf dem Sofa sitzen und zeigen, wie die Eltern und Großeltern früher ausgesehen haben. Besonders beliebt sind und waren bei meinen Kindern auch immer die eigenen Babyfotos.

 

Seit wir nur noch digitale Fotos haben, speichern wir sie in Ordnern auf unserem Computer. Die Erfahrung zeigt inzwischen: Die Fotos sind zwar leicht auffindbar, aber wir sehen sie uns trotzdem nie an. Außerdem sind es zu viele - und das, obwohl wir nicht zu den Menschen gehören, die endlos knipsen und dann alle Bilder archivieren.

 

Das Angebot, den Fotoservice "Webprint" zu testen, habe ich also genutzt, um endlich ein Fotobuch zu erstellen. Und weil ich von der Qualität des Endprodukts und dem einfachen Umgang mit dem Fotobucheditor so begeistert bin, habe ich für meine Leser zwei Rabattgutscheine ergattert.

 

Lesen Sie jetzt meinen Produkttest und nehmen Sie an der Verlosung der beiden Gutscheine teil.

mehr lesen 7 Kommentare

Die 9 besten Tipps, damit Planung keine Zeitverschwendung ist

Die 5 besten Tipps, damit Planung keine Zeitverschwendung ist

Auf dem Internet-Portal “Business24.ch" gibt es viele verschiedene Tipps und Ideen für Büro und Alltag.

 

Meinen Artikel mit Tipps für die Organisation im Büro oder im Haushalt "Die besten 9 Tipps, damit Planung keine Zeitverschwendung ist" habe ich auf diesem Portal als Gastartikel veröffentlicht.

 

Wenn Sie wissen möchten, worauf es bei der Aufgabenplanung ankommt - einfach einmal hier klicken und schon sind Sie beim Artikel.

5 Kommentare

Ordnung im Kabelgewirr {Gut-organisiert-Tipp}

Seit ich dieses Blog betreibe, lade ich oft Fotos von meiner Kamera auf meinen PC.

 

Wie oft habe ich mich dabei schon geärgert, dass ich wieder nicht weiß, welches das richtige Kabel ist? Zu oft! - Hier besteht Organisationsbedarf. 

 

Wir haben zwei Kisten mit Lade- und PC-Verbindungskabeln, die ich für dieses Foto mal auf den Boden geleert habe. (Nein, das sind leider noch nicht alle. Viele liegen auch noch direkt bei den jeweiligen Geräten.)

 

Eine Freundin hat mir erzählt, dass in ihrer Familie diese Technikkabel dauernd verschwinden. Kabelchaos scheint ein allgemeines Problem zu sein, deshalb habe ich überlegt, wie die Kabel ordentlich und übersichtlich aufbewahrt werden können. Außerdem brauche ich dringend eine Beschriftung, da alle irgendwie gleich aussehen.

 

Ich habe eine wunderbare Lösung gefunden und gleich umgesetzt. Wollen Sie auch endlich Ordnung im Kabelgewirr?

mehr lesen 6 Kommentare

Endspurt in der Rabattaktion zum Taschenbegleiter

Schluss mit der Zettelwirtschaft! - Rabattaktion für den Taschenbegleiter
Schluss mit der Zettelwirtschaft!

Mein neues Organisationssystem leistet mir gute Dienste. - Endlich keine Zettelwirtschaft mehr.

 

Viele meiner Leser haben sich jetzt auch einen neuen Taschenbegleiter. :-)

 

Die Aktion läuft noch bis zum 14.10.14 - und es sind auch noch Gutscheine vorhanden.

 

Auf zum Endspurt!

Rabattcode für den Taschenbegleiter von Roterfaden

mehr lesen 0 Kommentare

Schluss mit der Zettelwirtschaft - Rabattaktion für den TASCHENBEGLEITER

Rabattaktion für den TASCHENBEGLEITER von RoterFaden
Mein neues Organisationssystem

Ich habe früher bei einem größeren Industriebetrieb mit einem bekannten Organisationssystem gearbeitet.

 

Organisationssysteme sind Kalender, die zusätzlich Listen für die Tages- und Wochenplanung, To-do-Listen und Adressdaten enthalten.

 

Es können damit also sämtliche Aufgaben, Aktivitäten, Ziele und Projekte organisiert werden. Es soll ein effektives Zeitmanagement ermöglicht werden.

 

Listen helfen allerdings erst mal nicht viel gegen das Bürochaos, wenn man falsch oder gar nicht damit arbeitet. Deshalb habe ich dort auch mehrere Seminare zum Zeitmangement und zur Organisation allgemein besucht. Vieles über To-do-Listen, Aufgabenplanung und andere Organisationsgrundsätze habe ich in diesen Seminaren gelernt. Eine wichtige Erkenntnis: Keine Zettelwirtschaft!

 

Im Büro habe ich deswegen statt einzelnen Zetteln ein Schreibtischbuch (lesen Sie hierzu: Nie mehr Stapel - gut organisiert im Büro). Aber im Alltag ist keine Zettelwirtschaft für mich (und viele andere) gar nicht einfach.

 

Jetzt habe ich die Lösung gefunden: Der TASCHENBEGLEITER von RoterFaden! - Hier können durch die Klammern auch einzelne Zettel eingebaut und somit effektiv organisiert werden.  

Mein neuer TASCHENBEGLEITER: Erfahrungsbericht und Rabattaktion für meine Leser

mehr lesen 4 Kommentare

Lieber jetzt als später! - Der 3-Minuten-Trick

Der 3-Minuten-Trick - Alles sofort erledigt - Zeit zum Ausspannen!
Alles sofort erledigt - Zeit zum Ausspannen!

"Mach es gleich, besser jetzt als später", da höre ich meine Oma sprechen.

 

Für meine Oma war nicht nur Prokrastination sondern auch Aufschieberitis ein Fremdwort. Sie konnte solches Verhalten einfach nicht nachvollziehen.

 

Heute wird "lieber jetzt als später" unter dem 3-Minuten-Trick in jedem Organisationsbuch als nonplusultra Tipp geführt.

 

Aber ich habe (trotz des guten Vorbilds) lange gebraucht, diesen Tipp zu beherzigen. Gleich nach dem Aufstehen das Bett machen? Jede benutztes Wasserglas sofort abspülen, jedes Blatt Papier sofort ablegen - das braucht erst mal ein wenig Disziplin. Aber es lohnt sich! Das Leben im Büro und im Alltag ist viel entspannter.

 

"Bei euch ist immer aufgeräumt", sagt meine Mama oft. Das ist einzig und allein dem 3-Minuten-Trick zu verdanken!

Und wie funktioniert dieser Organisationsgrundsatz Nummer 1?

mehr lesen 0 Kommentare

Der 10-Minuten-Trick: (Fast) alles leichter schaffen

Der 10-Minuten-Trick: (Fast) alles leichter schaffen
Nur 10 Minuten ...

Kennen Sie das auch? Sooo viel zu tun, aber keine Lust dazu? Ich sollte die Ablage erledigen, meine E-Mails checken, endlich diesen schwierigen Brief schreiben, das Bad putzen, den Blogartikel schreiben ... Neigen Sie auch dazu, solche Dinge auf später zu verschieben?

 

Am besten klären Sie zuerst, ob die Aufgabe wirklich erledigt werden muss. Das hört sich unnötig an, aber oft setzen wir uns unter Druck, etwas zu erledigen, was gar nicht so wichtig ist (müssen Socken gebügelt werden?) und schon wird aufgeschoben. Setzen Sie also Prioritäten.

 

Dieser Brief muss geschrieben werden, Sie wissen es, aber Sie können sich jetzt trotzdem nicht dazu überwinden?

 

Hier hilft mir immer wieder der 10-Minuten-Trick. Für 10 Minuten findet man immer Zeit und Energie. So schaffe ich (fast) alles viel schneller und leichter!

Wie funktioniert der 10-Miunten-Trick und für welche Aufgaben eignet er sich nicht?

mehr lesen 2 Kommentare