Honig-Senf-Soße (auch für Thermomix): Der Klassiker fürs Fondue, zum Grillen & Dippen - Restlos glücklich Teil I

Honig-Senf-Soße (auch für Thermomix): Der Klassiker fürs Fondue, zum Grillen & Dippen - Restlos glücklich Teil I

Eine wichtige Voraussetzung, um ein Kochbuch schreiben zu können, ist es, Abnehmer (und Kritiker) für die gekochten Test-Gerichte zu haben. Und obwohl die Mitglieder meiner Familie mich auch bei meinem neuen Kochbuch mixtipp Lieblings-Dips & Aufstriche: Kochen mit dem Thermomix* wieder mit Rat und großem Appetit unterstützt haben, blieben manchmal Reste.

 

Lebensmittel wegzuwerfen kommt natürlich nicht in Frage, und deshalb habe ich Brotaufstriche und Dips teilweise sehr kreativ weiterverwendet - allerdings nicht immer zur Freude meiner Familie ...

 

Die Resteverwertung meiner Honig-Senf-Soße hat uns allen aber so gut geschmeckt, dass wir sie jetzt regelmäßig kochen. Und genau solche Rezepteduos sind beim Blog-Event Restlos glücklich beim Blog kochtopf.me gesucht.

 

Hier also Teil I, die Honig-Senf-Soße (auch für Thermomix):

Honig-Senf-Soße (auch für Thermomix): Der Klassiker fürs Fondue, zum Grillen & Dippen - Restlos glücklich Teil I

Diesen Dip kann man prima mit selbst gemachter Mayonnaise (und mit mehr oder weniger Joghurt, je nach dem wie kalorienbewusst Sie sind) herstellen, aber es geht natürlich auch mit fertiger Salatmayonnaise.

 

Ich habe die selbstgemachte Mayonnaise mit selbst pasteurisiertem Ei hergestellt, damit auch beim Aufbewahren keine "Salmonellengefahr" besteht. - Und natürlich, weil ich sooo stolz auf meine Idee mit der Pasteurisierung bin :-). Wie es geht erkläre ich beim Grundrezept für Mayonnaise.

Rezept für Honig-Senf-Soße (auch für Thermomix)

Zutaten:

  • 65 g Senf, mittelscharf
  • 110 g Honig, flüssig
  • ¼ TL Salz
  • 5 g Zitronensaft

Zubereitungszeit: 5 Minuten,  Arbeitszeit: 5 Minuten,  ergibt: ca. 350 ml

Als Erstes die Mayonnaise nach dem Grundrezept zubereiten oder fertige Mayonnaise in eine Schüssel geben.

 

Danach die restlichen Zutaten dazu geben und alles gründlich verrühren (im Thermomix 30 Sekunden/Stufe 3,5).

 

Und schon ist die Honig-Senf-Soße fertig zum Servieren.

Sollten Reste bleiben, können Sie damit am nächsten Tag Putengeschnetzeltes mit süß-saurer Soße zubereiten.

 

Veranstaltet wird das Blogevent von Carla von Herbs & Chocolate beim Blog kochtopf.me.

 

Ich freue mich schon auf die vielen Ideen der Teilnehmer dieses Blogevents.

Blog-Event CXXVII - Restlos gluecklich -Rezepte-Duos (Einsendeschluss 15. Februar 2017)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Carla (Samstag, 04 Februar 2017 15:59)

    Oh, ich liebe Honig-Senf-Soße! <3 Ich bin schon gespannt wie dein Rezept für die süß-saure-Soße lautet!
    Danke fürs Mitmachen :)
    Liebe Grüße
    Carla

  • #2

    Organisation mit Sabine (Samstag, 04 Februar 2017 16:42)

    Bis vor Kurzem kannte ich diese Soße gar nicht, aber sie ist wirklich lecker. Man muss also viel davon zubereiten, damit auch noch für das leckere Restegericht was bleibt ;-)
    Liebe Grüße
    Sabine

  • #3

    Marko (Sonntag, 12 Februar 2017 17:00)

    Schaut sehr lecker aus! Das muss ich unbedingt ausprobieren.