Urlaub - Offline! Ist das möglich und nötig?

Bald habe ich Urlaub - und bleibe offline!

 

Ich habe ein Smartphone, aber das nicht anzuschalten ist für mich kein Problem, da ich es nur ab und zu zum Telefonieren nutze. Als Büroangestellte und Bloggerin sind es die vielen Stunden am Computer, die mich zur Abwechslung eine "Offline-Zeit" wünschen lassen.

 

Wieso denn bloß? Ist das möglich und nötig? Keine Whatsapp-Nachrichten, kein Facebook und keine SMS? Wird Ihnen ein bisschen flau bei dem Gedanken?

E-Mails rufe ich mehrmals täglich ab: Gibt es Kommentare, die ich beantworten will oder muss, habe ich Nachrichten oder Einladungen von Freunden und Bekannten erhalten, ist der neue Vertrag vom Verlag endlich gekommen, ist ein Auftrag eingegangen? ... Dann einen Blogbeitrag noch schnell fertig schreiben oder die Fotos dazu auf den Computer laden, noch schnell bei meinen Lieblingsbloggern vorbeischauen. - Am Ende braucht alles immer länger als ich dachte und ich (und Sie wahrscheinlich auch) war wieder zwei zusätzliche Stunden am Computer. Geht das auch anders? Für mehr als eine Woche?

 

Na klar, aber es ist ein bisschen Planung nötig: Kunden und Freunde müssen über den Urlaub (und die Offline-Zeit) informiert werden - und ich muss es mir vornehmen. Denn obwohl ich es natürlich, wie die meisten Erwachsenen und Jugendlichen, nicht wahrhaben möchte, sind diese Bildschirme mit ihrer virtuellen Welt sehr verlockend und ja, auch süchtigmachend.

 

Macht doch nichts? Ich finde schon, denn das richtige Leben findet nicht am Bildschirm statt und nur durch konsequente Offline-Zeit kann Muße und gesunde Langeweile entstehen - und damit die richtigen Prioritäten, neue Ideen ...   

Also, sind Sie im nächsten Urlaub oder Wochenende dabei? Lassen Sie Ihr Smartphone, Tablet, Computer und Laptop aus! Oder sind für Sie regelmäßige Offline-Zeiten sowieso normal? Oder vollkommen undenkbar? Ich freue mich über Ihre Kommentare.

 

Und vielleicht besucht Sie auch eine kleine "Neonraupe", die denn Absprung leichter macht ;-). Diese Raupe macht für mich beim "Makromontag" von Britta mit (da gibt es jeden Montag tolle Fotos von vielen verschiedenen Bloggern) und dann bin ich demnächst in Urlaub ...


Das könnte Sie auch interessieren:

Nie mehr Stapel - gut organisiert im Büro
Nie mehr Stapel - gut organisiert im Büro
Reisecheckliste - Wann muss ich welche Vorbereitungen treffen?
Reisecheckliste - Wann muss ich welche Vorbereitungen treffen?
Weltbester Brotaufstrich - vegetarisch
Weltbester Brotaufstrich - vegetarisch

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Barbara (Montag, 31 August 2015 09:40)

    Die neongelbe Raupe ist ja putzig und platziert sich auch noch auf einer blauen Kornblume - toll.
    Ich habe mich bewusst gegen ein Handy entschieden, da der Rest der Familie sich kaum noch von diesem trennen kann. Muss ich den wirklich immer erreichbar sein? Scheinbar ja, denn online-Banking ist neuerdings ohne Handy bei unserer Bank nicht mehr möglich. Aber danach kann ich es ja wieder ausschalten - oder vielleicht aus nicht ;-))
    Liebe Grüsse
    Barbara

  • #2

    Flögi (Montag, 31 August 2015 14:46)

    Deine Raupe schaut total lustig aus, ich habe so eine noch nie gesehen. Hast Glück gehabt, mal so was zu erwischen. LG

  • #3

    Britta (Montag, 31 August 2015 22:16)

    Nabend Sabine,
    haaaa... wie schön! Das ist die Raupe eines Buchen Streckfuss's :-D
    So ergänzen wir uns heute mal. Wie schön!
    Ich will auch noch auf Suche gehen, ich hoffe ich finde welche...
    Liebe MaMo Grüße sende,
    Britta

  • #4

    Organisation mit Sabine (Dienstag, 01 September 2015 13:00)

    Das ist ja schön. In meinem Buch "Raupen und Schmetterlinge" habe ich diese Raupe leider nicht gefunden (es ist aber auch irgendwie komisch sortiert). Vielen Dank für die Info und eure Kommentare.