Easy: Tomatenbutter - Zum Grillen, Brunch und Party

Neulich war ich bei einer Freundin zum Brunch eingeladen. Außer süßen Brotaufstrichen gab es da einen leckeren herzhaften Brotaufstrich vom Biohändler: Tomatenbutter! - Das kann ich doch sicher auch selber machen.

 

Wer den Film "Ratatouille" gesehen hat, der weiß, dass beim Kochen manchmal mehr passiert, als das einfache Zusammenfügen von Zutaten. Manchmal, so beschreibt es die Ratte im Film, entsteht etwas ganz Neues, etwas Geniales. 

 

Tomaten, Butter und Salz. Das ist nicht weiter spektakulär, dachte ich. Aber es schmeckt nach etwas genialen Neuem. Dieser Effekt entsteht meiner Meinung nach besonders, wenn ein Gericht aus nur ein paar wenigen und hochwertigen Zutaten gekocht wird.

 

3 Zutaten, 5 Minuten Zubereitungszeit und Sie haben das perfekte Mitbringsel für eine Grill- oder Bruncheinladung. Probieren Sie es - geht ganz easy.

Easy: Tomatenbutter selber machen

Zutaten:

50 g getrocknete Tomaten

100 g weiche Butter, in Stücken

eine Prise Salz

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Portionen: 8


Getrocknete Tomaten für den Brotaufstrich Tomatenbutter
Getrocknete Tomaten

Zubereitung:

Schneiden Sie die getrockneten Tomaten mit einem Messer oder hacken Sie sie mit einer Küchenmaschine in kleine Stücke. Geben Sie die weiche Butter und das Salz dazu und vermischen Sie die Tomatenbutter mit einer Gabel oder mit den Knethaken eines Handrührgerätes. - Schon fertig!


Easy: Tomatenbutter selber machen (Rezepte Thermomix)

Zubereitung im Thermomix:

Die Tomaten in den Mixtopf geben und 15 Sekunden/Stufe 8 kleinhacken. Anschließend die Tomatenstücke mit dem Spatel nach unten schieben, die Butter dazugeben und 30 Sekunden / Stufe 3 verrühren.


Guten Appetit!

Dieses Rezept ist ein tolles Mitbringsel zum BBQ (zum Grillen ;-)) und passt deshalb perfekt zum Blogevent "it`s BBQ time" von kochtopf.me und from-snuggs-kitchen.


Wenn Sie ein BBQ planen: Bei diesem Blogevent finden Sie bestimmt noch viele Ideen.

Blog-Event CIX - it's BBQ-time! (Einsendeschluss 15. Juni 2015)

Das könnte Sie auch interessieren:


Feine Suppenbasis - Gemüse haltbar machen
Feine Suppenbasis - Gemüse haltbar machen
Salbei-Risotto aus dem Ofen: Für Faule
Salbei-Risotto aus dem Ofen: Für Faule
Was Sie schon immer über Süßstoffe wissen wollen: Die Basics und eine neue Studie
Was Sie schon immer über Süßstoffe wissen wollen: Die Basics und eine neue Studie

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Sandra Gu (Dienstag, 02 Juni 2015 07:59)

    Eine schöne Rezept, dass wieder mal zeigt, wie toll einfaches doch sein kann! Vielen Dank für Deine Teilnahme beim Event :D

  • #2

    Anne M (Dienstag, 09 Juni 2015 17:24)

    Hallo Bine,
    nimmt man trocken getrocknete Tomaten oder diese in Öl eingelegten?
    Grüsse!

  • #3

    Organisation mit Sabine (Donnerstag, 11 Juni 2015 07:49)

    Ich nehme die trockenen Tomaten, aber probiere doch mal die eingelegten. Vielleicht schmeckt das ja auch toll?!
    Liebe Grüße
    Bine