Effektiv arbeiten mit Word: Formatierungszeichen anzeigen

Besser und einfacher arbeiten mit Microsoft Word: Formatierungszeichen anzeigen

"Was ist denn jetzt wieder passiert, wieso geht das nicht?" Ruft meine Kollegin und starrt auf ihren Computer. Wir kennen das alle: Beim Arbeiten mit Textverarbeitungsprogrammen passieren manchmal unverständliche Dinge.

 

Handelt es sich um Anwendungsprobleme bei Word, werde ich oft um Hilfe gefragt. Meist lasse ich mir dann zuerst die Formatierungszeichen auf dem Bildschirm anzeigen, um mehr Überblick und weitere (versteckte) Informationen zu bekommen.

 

Lesen Sie hier mehr über die Bedeutung und Anwendung der Formatierungszeichen und warum Sie für effektives Arbeiten zukünftig auch diese "Profiansicht" an Ihrem Bildschirm wählen sollten.

Was sind Formatierungszeichen und was bedeuten sie?

Die Formatierungszeichen sind Hilfestellungen für den Anwender. Sie zeigen versteckte Funktionen und helfen so, Fehler (zum Beispiel mehrere Leerzeichen hintereinander) zu finden. Sie helfen auch oft bei der Problemlösung, weil zum Beispiel der unsichtbare Tabulator jetzt erkannt werden kann.

 

Hier sehen Sie die wichtigsten Formatierungszeichen und ihre Bedeutung:

So sieht es auf dem Bildschirm aus                  
Taste
Bedeutung
 ¶ ENTER
Absatzmarke, markiert das Absatzende
Leerzeichen
LEERTASTE Leerzeichen
Tabulator
TAB-Taste (Tabulator) So sehen Sie Sprungmarken (Tabellen)
Geschützter Bindestrich
STRG + UMSCHALT + BINDESTRICHTASTE Geschützter Bindestrich
Manueller Zeilenumbruch
UMSCHALT + ENTER Manueller Zeilenumbruch

 

Formatierungszeichen direkt auf dem Bildschirm anzeigen lassen

Mit diesem einfachen Schritt haben Sie mehr Übersicht und Kontrolle über Ihren Text auf dem Bildschirm: Lassen Sie sich die Formatierungszeichen dauerhaft in Word auf dem Bildschirm anzeigen (keine Sorge, dadurch ändert sich nichts am Text!), damit sie möglichst viele Formatierungen sofort im Dokument erkennen können.

So aktivieren Sie die Anzeige der Formatierungszeichen in Word

Formatierungszeichen erhält man durch einen Klick auf die ¶-Schaltfläche ("Symbol einblenden/ausblenden"). Ab Word 2007 finden Sie diese Funktion in der Registerkarte "Start" in der Gruppe "Absatz" auf Einblenden/Ausblenden.

 

Jetzt werden Ihnen diese kleinen unscheinbaren Zeichen im Text angezeigt und geben Ihnen nun Auskunft über Leerzeichen, Absätze und Tabulatoren (siehe Tabelle oben). Anfangs finden Sie diese Zeichen vielleicht irritierend, aber es hat Vorteile gleich zu sehen, warum zum Beispiel Abstände im Text verschieden groß sind.

 

Ich habe mich so an diese Anzeige gewöhnt, dass ich inzwischen von normalen Bildschirmtexten ohne Formatierungszeichen irritiert bin. :-)


Ordnung im E-Mail-Postfach - 6 Tipps
Ordnung im E-Mail-Postfach
Nie mehr Stapel - gut organisiert im Büro
Nie mehr Stapel - gut organisiert im Büro
Was ziehe ich nur an? - Endlich Ordnung im Kleiderschrank
Was ziehe ich nur an? - Endlich Ordnung im Kleiderschrank

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Barbara (Montag, 26 Januar 2015 08:18)

    Stimmt, professionelle Textarbeit funktioniert nur, wenn man die Formatierungszeichen sieht und z. B. auf Anhieb einen harten von einem weichen Return unterscheiden oder ein Leerzeichen zuviel erkennen kann!

  • #2

    organisation-mit-sabine (Montag, 26 Januar 2015 13:19)

    Vielen Dank für deinen Kommentar. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich diesen Profi-Trick zum ersten Mal bei dir gesehen - und abgeschaut. ;-)