Lebkuchenhaus einfach selbst bauen

Jedes Jahr backe ich mit meinen Kindern, meiner Freundin und ihren Kindern Lebkuchenhäuser. Inzwischen backen wir zusammen fünf Stück.

 

Der Teig für ein Lebkuchenhaus ist schnell gemacht und die Häuser zu verzieren macht allen Spaß. Die restliche Adventszeit riecht das ganze Haus weihnachtlich nach Lebkuchen und ab jetzt aufgepasst: Knusper, knusper, knäuschen niemand knuspert vor dem 6. Januar an meinem Lebkuchenhäuschen! ;-)

 

Mein Rezept ist für ein Lebkuchenhaus (genau ein Blech) und mit meiner Bauanleitung ist das Aufbauen ein Kinderspiel. Außerdem benötigen Sie Verzierung und viiiel Zuckerguss. Los geht´s. Nicht nur Kinder haben dabei Spaß.

Rezept für ein Lebkuchenhaus mit Bauanleitung

So gelingt Ihr Lebkuchenhaus bestimmt:

 

  • Backen Sie zuerst den Lebkuchenteig und schneiden Sie erst dann die Bauteile aus dem gebackenen Teig. Dann verziehen sich die Teile nicht mehr!

 

  • Verwenden Sie zum Aufbauen Zahnstocher, dann hält das Lebkuchenhaus sofort und Sie haben die Hände frei.

Zutaten für den Teig:

300 g Mehl

125 g Honig, flüssig

75 g Zucker

50 g Butter

1 Ei

1/2 EL Kakao

1 Pckg. Lebkuchengewürz

1/2 Pckg. Backpulver

Verzierung:

Smarties, Gummibärchen, bunte Zuckerstreusel, Marshmallows, kl. Butterkekse, Nikolaus, Zimtstangen, Puderzucker, Watte ...

Zutaten für den Zuckerguss:

250 g Puderzucker

1 Eiweiß

evtl. Zitronensaft


Eiweiß schlagen und nach und nach den Puderzucker dazugeben bis sich eine Masse ergibt, die nicht zerfließt, aber noch ein bisschen flüssig ist.

Was noch?

Zahnstocher zum Befestigen

Teller oder andere Unterlage

evtl. Spritzbeutel für den Zuckerguss (ich nehme aber einfach einen Löffel)

Ruhezeit für den Teig: mind. 2 Stunden

Backzeit: ca. 15 min. bei 180°, mittlere Schiene


1. Teig für das Lebkuchenhaus machen:

Lebkuchenhaus kinderleicht bauen
Dieses Lebkuchenhaus hat meine Tochter alleine gebaut
  • Alle Zutaten (für den Teig) gründlich mischen und verkneten. Falls Sie eine mehrere Lebkuchenhäuser backen wollen, den Teig jeweils einzeln mischen und kneten (das ist einfacher und schneller)


  • Den Teig in eine Folie packen und gekühlt mind. 2 Stunden ruhen lassen.

2. Teig backen und Zuckerguss herstellen

  • Danach den Teig noch mal kneten und auf Blechgröße ausrollen (ca. 3 - 5 mm dick).
  • Auf ein Blech (mit Backpapier) legen und
  • circa 15 Minuten backen (der Teig soll auf Fingerdruck noch leicht nachgeben).
  • Währenddessen den Zuckerguss herstellen (siehe Zutaten).
  • Den Teig nach dem Backen sofort schneiden:

3. Lebkuchenteile schneiden, Haus zusammenbauen und verzieren

  • Nehmen Sie den gebackenen Teig und schneiden Sie ihn sofort auf dem Blech an den Linien laut Bauplan. (schwarze Linien: Dachflächen, rote Linien: Wandfläche)

 

  • Anschließend auskühlen lassen.

 


  • Aus den abgekühlten Teilen bauen Sie jetzt das Lebkuchenhaus mit Hilfe der Zahnstocher zusammen und verzieren es nach Ihren Vorstellungen.

 

Viel Spaß dabei.

 

Am Ende der Weihnachtszeit legen Sie die einzelnen Lebkuchenhausstücke in Dosen (mit einer Orangenschale) und nach ein paar Tagen ist der Lebkuchen wieder weich. Mmm, lecker.


Hier gibt es noch mehr zum Thema Weihnachten.


Aus Lebkuchen kann man auch schöne Windlichter bauen: Ninas kleiner Foodblog

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Ich (Freitag, 18 November 2016 14:57)

    Der Lebkuchen Teig war so lecker das da kein Haus draußen wurde. Die Kinder konnten nicht aufhören zu naschen

  • #2

    Organisation mit Sabine (Freitag, 18 November 2016 15:44)

    Ui, dann geht es natürlich richtig schnell ;-)
    Liebe Grüße
    Sabine

  • #3

    katja (Samstag, 03 Dezember 2016 12:15)

    werde mich heute mal nach deinem rezept das erste mal an ein lebkuchenhaus probieren. mal sehen ob ich es hin bekomme :)

  • #4

    Organisation mit Sabine (Samstag, 03 Dezember 2016 19:24)

    Bei uns war es heute auch wieder so weit. Ich wünsche ich Dir viel Spaß und gutes Gelingen!
    LG
    Sabine