Buchtipp: Trick 17- 365 geniale Alltagstipps

Geniale Tipps, die den Alltag erleichtern suche ich immer und überall. Deshalb "musste" ich beim letzten Besuch einer Buchhandlung das Trick-17-Buch mit 365 genialen Alltagstipps kaufen.

 

Das Buch haben Ben und Kai geschrieben. Viele kennen die beiden aus ihrem Trick-17 Podcast, in dem sie Tricks und Kniffe zusammen tragen, um Schwierigkeiten des Alltags mit einfachen Mitteln zu lösen.

 

Ich habe alle Tricks gelesen und viele ausprobiert.

Mein Urteil zu "Trick 17 - 365 geniale Alltagstipps"

Mich spricht das lockere Layout und die Bilder zur Veranschaulichung an. Hier handelt es sich nicht um einen biederen Ratgeber und auch meinen Kindern hat das Buch sofort gefallen. Aber wie sind die Tipps?

Ich suche seit vielen Jahren nach einfachen Lösungen für Alltagsprobleme. Da bin ich bei einem Buch, das mal locker mit 365 Tipps wirbt natürlich skeptisch. Das sind ja schließlich ganz schön viele.

Kann das funktionieren?

Manche Tipps habe ich gelesen und sofort daran gezweifelt. Kann das funktionieren? Den Tipp "Salatherzen wiederbeleben" habe ich deshalb einfach ausprobiert.

 

So funktioniert es: Einen Strunk von Salatherzen mit Wasser in eine Schale am Fenster stellen. Frisches Gemüse wächst nach drei Tagen nach.

 

Ich hatte keinen Salat und habe es deshalb mit Sellerie getestet. Es funktioniert tatsächlich, obwohl ich sogar den "Kopf" des Selleries ins Wasser gestellt habe und nicht den Strunk.

 

Selleriegrün schmeckt übrigens fast wie Schnittsellerie und passt prima in die Suppe!

 

Dieses Selleriegrün war kaum zu bremsen. Sehen Sie selbst:


Der Tipp "Salatherzen wiederbeleben" wird die Welt nicht verändern, aber vor allem im Winter, wenn frisches Grün Mangelware ist, kann man mit diesem Trick seinen Alltag durchaus verschönern.

Dass ich diese Idee nicht selbst hatte ...

Ja, und dann sind da diese Tipps, bei denen ich versucht bin, mir an die Stirn zu schlagen. Dass ich da nicht draufgekommen bin?!

 

Joghurt essen ohne Löffel, Geschenkverpackungen ohne Geschenkpapier, Schachteln und Boxen basteln, Tipps zum Schuhe trocknen und putzen, Ideen für kleine Mitbringsel und einfacheres Heimwerken ... Alles kein Problem mehr. Toll!

Das geht aber bestimmt einfacher?!

Beim ersten Durchlesen hat mich der Tipp "Karamellcreme" fasziniert. Einfach eine Dose Kondensmilch kochen und es wird leckere Karamellcreme daraus.

 

Aber dann: Zwei Stunden kochen und auf gleichmäßige Hitze achten? Nein, das kann ich mit meinem Energiesparprinzip nicht vereinbaren. - Ich meine damit nicht nur Strom, sondern auch meine Energie und Zeit.

 

Das muss doch einfacher gehen?! Ich habe ein bisschen recherchiert und ausprobiert. Es geht natürlich einfacher!

 

Das Rezept für Karamellcreme gibt es hier. :-)

Das kenne ich schon!

Es ist fast unumgänglich: Manche Problemlösungen des Alltags kennt der eine oder andere schon.


Das ist nicht unbedingt schlecht, sondern zeigt, dass das Buch viele praktische Tipps zeigt. So ist zum Beispiel der Tipp "Kabel zusammenhalten" mit Haarklammern meinem Tipp "So halten Sie Ordnung im Kabelgewirr" recht ähnlich - nicht ganz so genial natürlich ;-).

Das stört mich:

Leider gibt es kein Inhaltsverzeichnis für die Tipps. Will man schnell nachschauen, wie der Tipp noch mal genau funktionierte, muss man manchmal lange suchen. Es gibt zwar Kategorien, die sind aber durch die vielen Überschneidungen zuwenig eindeutig.

Mein Fazit:

Nicht alle Tipps sind                        * uneingeschränkt überzeugend, einige Tipps sind für mich nicht relevant und manche Tipps kannte ich schon.

 

Aber: Das Buch beeinhaltet viele geniale Lösungen und zeigt vor allem wie oft mit etwas Improvisation der Alltag einfacher und schöner werden kann.

 

Ich würde es sofort wiederkaufen. Es eignet sich auch als Geschenk für Leute, die schon alles haben.

 

Viel Spaß damit!



Alle mit * gekennzeichneten Links sind Partner-Links. Kaufen Sie über einen dieser Links den Artikel, so ist das für Sie nicht teurer, aber ich erhalte ein paar Prozent vom Umsatz.


Das könnte Sie auch interessieren:

 

Meine Lifehacks für Haushalt & Alltag finden Sie hier.

Wie effektiv ist Multitasking wirklich?
Wie effektiv ist Multitasking wirklich?
Der 3-Minuten-Trick - lieber jetzt als später
Der 3-Minuten-Trick
Lernen mit Spaß - Lesen Sie fremdsprachige Bücher
Lernen mit Spaß - Lesen Sie fremdsprachige Bücher

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Ben (Montag, 08 Dezember 2014 10:18)

    Hallo Sabine,

    vielen herzlichen Dank für deine ehrliche und positive Rezension unseres Buches. Solche Erfahrungsberichte und Blogartikel, in denen LeserInnen die Hacks selbst ausprobieren und über ihre eigenen Erfahrungen berichten, freuen uns immer besonders. Genau das wollten wir mit dem Buch (und mit unserem Podcast) bezwecken.

    Auch deiner Kritik stimme ich voll und ganz zu. Bei der Menge an Hacks ist es einfach nicht möglich, dass alle Ideen für alle Menschen total neu oder relevant sind. Das ist uns bewusst. Wir haben ja bewusst auch bekannte Hacks aus dem Internet getestet und mit in das Buch genommen.

    Für die Dulche de leche (Karamellcreme) hatten wir auch ein weniger aufwändiges Rezept vorgeschlagen, aber der Verlag hat sich bewusst für die "hackigste" Variante mit der Kondensmilch-Dose entschieden (und die ist halt leider ein bisschen komplizierter).

    Ein Inhaltsverzeichnis gibt es aus zwei Gründen nicht: zum einen hatte es einfach keinen Platz mehr, zum anderen sind die Titel der Hacks nicht unbedingt so aussagekräftig, dass man daraus sofort auf die Idee schließen kann und den Hack wiederfindet. Ein wenig hilft ja auch das Stichwort-Verzeichnis am Ende des Buches weiter, aber ich habe mich auch schon dabei erwischt, bei Präsentationen wie wild im Buch zu blättern, um Hacks wiederzufinden. Einfach ein Blatt Klopapier mit Honig bestreichen und als Post-it verwenden ;-)

    Eine ultimativ trennscharfe Einteilung der Kapitel ist leider auch nicht möglich. Viele Hacks lassen sich auf verschiedene Themengebiete übertragen oder umfassen mehrere Teilbereiche. Wir haben die Hacks schon wie wild in den Kapiteln umhergeschoben, aber ich denke, so wie es jetzt ist, ist es ein guter Kompromiss geworden.

    Vielen Dank noch einmal für die tolle Rezension und Grüße aus Dortmund,

    Ben

    PS: Das nächste Buch kannst du auch als Rezensionsexemplar für dein Blog kostenlos direkt beim Verlag bestellen.

  • #2

    organisation-mit-sabine (Montag, 08 Dezember 2014 13:11)

    Ui, vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar.
    Kostenlose Rezensionsexemplare? - Eine gute Idee. :-)

    Liebe Grüße
    Sabine

  • #3

    David Goebel (Dienstag, 06 Januar 2015 09:47)

    Hallo Sabine,
    danke für den tollen Trick mit dem Salat. Life-Hacks finde ich super und helfen weiter. Vor allem, wenn man sie selber testet.

    Ich habe trainiere mir seit 1,5 Jahren meine Brille ab. Viele haben behauptet, das geht nicht. Aber ich frage auch keinen Metzger, was er von vegetarischem Essen hält ;-)

    Hier berichte ich von meinen Erkenntnissen:
    http://www.vision-blog.info/sehleistung-gesteigert-augentraining/

    Viele Grüße,
    David