Trend: Self-Publishing von E-Books - Was hat es damit auf sich?

E-Books sind auf dem Vormarsch. 2010 betrug der Anteil von E-Books an verkaufter Publikumsliteratur 0,5 Prozent. 2012 waren es schon 2,4 Prozent. 

 

Genaue Zahlen über den Verkauf von E-Book-Readern gibt es nicht, aber die Bitkom-Studie geht von 1,23 Millionen neuen Readern für 2014 aus. E-Books sind also auf jeden Fall ein steigender Trend.

 

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum sind E-Books oft vergleichsweise günstig (beispielsweise 3,99 oder sogar nur 0,99 Euro)? Warum macht das ein Autor? Das hat mich auch interessiert. Außerdem wollte ich wissen, welche technischen Voraussetzungen ein Text haben muss, damit ein E-Book daraus gemacht werden kann. Um Antworten auf diese und andere Fragen zu erhalten, habe ich ein Seminar von Wolfgang Tischer zum Thema besucht.

Der E-Book-Experte und literaturcafe.de-Herausgeber hat im Seminar "Eigene E-Books erstellen und verkaufen" ausführlich gezeigt, was beim Formatieren von E-Books zu beachten ist. Das hat mich natürlich besonders interessiert. ;-) 

 

Aber auch die Themen Gestaltung des Covers und Vermarktung kamen nicht zu kurz.  Anschließend wurde das fertige E-Book für auf die verschiedenen Formate für Amazon oder für Distributoren konvertiert und das E-Book bei Amazon veröffentlicht.

Warum ist Self-Publishing von E-Books so interessant?

Ein Autor, der sein E-Book direkt verkauft (zum Beispiel über Amazon) erhält je nach Verkaufspreis 30% bis 70% des Netto-Verkaufspreises. - Und das ist pro Buch mehr als Autoren normalerweise über den Verlag verdienen! Verlage kommen in der Rechnung des Self-Publishers nicht mehr vor. Das funktioniert natürlich auch deswegen, weil der Leser statt 15 bis 20 Euro wesentlich weniger für das Buch bezahlt. - Und dann auch eher bereit ist, ein Buch eines unbekannten Autors zu kaufen.

Wer sorgt bei E-Books von Self-Publishern für Qualität?

Beim konventionellen Buch übernimmt der Verlag unter anderem die Qualitätskontrolle. Das fällt beim E-Book von Self-Publishern weg. Deshalb haben bei diesen E-Books die Bewertungen der Leser noch größere Bedeutung. Ein schlecht bewertetes Buch wird auf Dauer keine Verkaufschancen haben. Bleibt zu hoffen, dass sich dadurch wirklich die Spreu vom Weizen trennt und schlechte Self-Publisher nicht den Ruf aller E-Books verschlechtern.

Sie möchten auch ein E-Book als Self-Publisher erstellen?

Sie haben einen Text möchten sich aber mit der Formatierung in Word und den weiteren technischen Anforderungen nicht beschäftigen? Ich übernehme das gerne für Sie. Schicken Sie mir einfach eine E-Mail.

 

Mein eigenes E-Book "Organisation leicht gemacht - In 9 Schritten zum entspannten Alltag" ist auch schon in Arbeit. :-)

 

Aktualisierung vom 06.02.15: Das E-Book "Organisation leicht gemacht - In 9 Schritten zum entspannten Alltag" ist fertig! Lesen Sie hier mehr darüber.