Tipps für schnelles Bügeln & Produkttest Dampfbügeleisen Texstyle 7 von Braun

In einer Fernsehsendung über Kanada habe ich neulich einem der letzten Korbflechter, der noch nach alter Seefahrer-Tradition qualitativ hochwertige und sehr begehrte Körbe herstellt, bei der Arbeit zugesehen. Die Körbe entstehen in vielen aufwändigen und langwierigen Schritten. Auf die Feststellung des Reporters, dass er bestimmt ein sehr geduldiger Mensch sei, antwortete der Korbflechter nach einigem Zögern: "Nein, ich bin eher ungeduldig, und deshalb genau der Richtige für diese Arbeit, denn so spare ich unnötige Arbeiten und Arbeitsschritte".

 

Ungeduld, oder drastischer ausgedrückt Faulheit, hilft ganz allgemein beim effektiven Organisieren - und so auch beim Bügeln. Ich habe noch nie gerne gebügelt und habe mir deshalb wie der Korbflechter ;-) nach und nach Tricks für schnelles Bügeln oder, noch besser, zur Bügel-Vermeidung ausgedacht.

 

Ein bisschen Spaß macht mir das Bügeln zur Zeit aber doch, denn ich habe ein neues Dampfbügeleisen zum Test von Braun erhalten. Lesen Sie hier meinen Produkttest und meine Tipps und Tricks für schnelles Bügeln:

Produkttest: Dampfbügeleisen Texstyle 7 TS 775 TP von Braun

Mein altes Bügeleisen war ein teures und hochwertiges Dampfbügeleisen, das ich bei meinem Auszug von meiner Mama "geliehen" habe. Es ist also schon ein paar Jahrzehnte alt und die Dampffunktion schon viele Jahre undicht (und verkalkt). So kam das Angebot von Braun, einen Produkttest zu machen gerade richtig.

Produkttest Dampfbügeleisen
Dampf-Bügeleisen mit Textilprotector
Produkttest Dampf-Bügeleisen
Dampf-Bügeleisen ohne Textilprotector

Das neue Dampfbügeleisen "Texstyle 7 TS 775 TP" von Braun hat die ganze Familie zum Bügeln angeregt. So wurde nicht nur meine Bügelwäsche schnell gebügelt, auch für den Produkttest hatte ich schnell viele Tester. Das ist unsere Meinung:

 

  • Mein Mann ist von der Qualität der Knöpfe, Schalter und Klappen sehr angetan.
  • Meinem Sohn gefällt der Textilprotektor, da er in seinen schwarzen Pullover mit unserem letzten Bügeleisen oft glänzende Stellen gebügelt hat. Das ist jetzt kein Problem mehr.
  • Auch der Textilprotektor wurde von meinem Mann auf Qualität geprüft und für gut befunden: Rastet mit einem satten Klack fest ein und ist problemlos wieder zu entfernen.
  • Das hat uns allen gefallen: Das Bügeleisen gleitet gut und ist angenehm leicht.
  • Meiner Tochter und mir gefällt am besten die Dampffunktion. Es gibt einen extra Regler für die Dampfintensität und Vorbehandlungsdampf. Bei Stufe 1 oder 2 entsteht für meine Bügelbedürfnisse genug Dampf. Mein Sohn hat getestet, wie viel Dampf maximal auf Stufe 9 entsteht - wow. Das liegt an den üppigen 2.400 W Leistung, sagt mein Mann ;-).
  • Damit die Dampffunktion auf Dauer funktioniert, hat dieses Bügeleisen eine praktische Antikalk-Funktion. Getestet habe ich sie noch nicht, da noch kein Kalk entstanden ist.

 

Wir sind sehr zufrieden mit dem neuen Bügeleisen. Ich fürchte allerdings, die Begeisterung zum Bügeln wird bei uns allen trotzdem wieder nachlassen. Dann sind diese Tipps wieder wichtig:

Tipps für schnelles Bügeln und zur Bügel-Vermeidung

1. Diese vier Vorarbeiten erleichtern das Bügeln

Hängen Sie die Wäsche "zeitnah" auf. Je länger die Wäsche nass in der Waschmaschine liegt, umso knittriger wird sie. Das Glattbügeln braucht später unverhältnismäßig lange.

 

  • Planen Sie deshalb "rückwärts", damit Sie zu Hause sind, sobald die Wäsche aufgehängt werden kann.
  • Viele Waschmaschinen haben außerdem ein "Knitterfrei"-Programm, dessen Länge sich programmieren läßt. So können Sie ein größeres Zeitfenster zum Wäsche aufhängen schaffen.

 

Hängen Sie die Wäsche "schön" auf. Mit jeder Falte, die Sie beim Aufhängen beseitigen, sparen Sie Bügelzeit.

 

  • Schütteln Sie jedes Wäschestück, falten Sie zum Beispiel Hosenbeine und Ärmel aus und ziehen Sie die Teile in Form bevor sie auf die Leine kommen.
  • Befestigen Sie Pullover und T-Shirts am Saum mit Wäscheklammern oder hängen Sie sie auf die breiten Teile des Wäschegestells, damit keine "Querrille" entsteht.
  • Hemden, Blusen und Pullover werden am einfachsten glatt, wenn Sie sie nach dem Waschen gleich auf Kleiderbügel hängen.

 

Weiche Wäsche bügelt sich leichter oder muss gar nicht mehr gebügelt werden, da sie nach dem Trocknen weniger Knitterfalten aufweist. Weichspüler sind meiner Meinung nach keine Lösung, denn sie belasten die Umwelt und stehen im Verdacht Allergien auszulösen. Weichspüler sind da kritischer als Waschmittel, da sie auch nach dem Waschen auf den Fasern haften bleiben. Statt mit Weichspüler können Sie Ihre Wäsche so weich bekommen:

 

  • Einen Teelöffel Soda zur Wäsche in die Waschmaschine geben, das ersetzt den Weichspüler.
  • Wäsche draußen aufhängen, denn Wind macht die Fasern geschmeidiger.
  • Kastanienwaschmittel verwenden, dadurch wird die Wäsche auch weich.
  • Gewaschenes im Wäschetrockner trocknen.

 

Die trockene Wäsche direkt vom Wäschegestell bügeln oder gleich schön zusammenlegen, vermeidet neue Knitterfalten vor dem Bügeln.

2. Bügeln vermeiden: Nicht alles muss gebügelt werden

Am schnellsten sind Arbeiten erledigt, die gar nicht anfallen.

 

Meine Freundin B. hat ein Bügeleisen, aber es ist auf dem Dachboden und wird nur für besondere Anlässe benötigt. Im Gegensatz dazu kenne ich viele Leute, die von Unterhosen über Socken und Hemden einfach alles bügeln, weil "man das halt so macht". Ich mag am liebsten den pragmatische Weg: Ich prüfe jedes Kleidungsstück nach dem Trocknen, ob es gebügelt werden muss. Das kommt dann meistens dabei heraus:

 

  • Nie bügle ich Unterhosen, Unterhemden, Socken und Handtücher.
  • Bettwäsche ist meistens (nach schönem Aufhängen!) glatt genug, so dass ich mir auch hier das Bügeln spare.
  • Auch bei vielen T-Shirts und Pullovern reicht, je nach Material, glatt streichen und zusammenlegen.

 

Der Rest muss gebügelt werden und so gehen Sie am besten vor:

3. Bügeln gut organisieren

So bügeln Sie am schnellsten:

 

  • Schaffen Sie in der Nähe des Bügelbretts Ablageplatz für fertig Gebügeltes
  • Sortieren Sie die Kleidungsstücke nach Bügeltemperatur. Beginnen Sie mit der niedrigste Temperatur (Pflege-Etiketten prüfen).
  • Bügeln Sie ein Kleidungstück, legen Sie es zusammen und dann auf den Ablageplatz. Verräumen Sie alles später, so verbraucht das Bügeleisen am wenigsten Energie und Sie laufen nicht unnötig hin und her.
  • Hören Sie Ihre Lieblingsmusik oder -Sendung im Radio, damit die Bügelzeit möglichst angenehm ist. Multitasking ist hier ausnahmsweise erlaubt.
  • Nebelfeuchte Wäsche läßt sich am leichtesten Bügeln. Verwenden Sie entweder eine Sprühflasche, um die Wäsche zu befeuchten oder nutzen Sie die Dampffunktion Ihres Bügeleisens.

Das Bügeleisen wurde mir von der Firma Braun zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Der Produkttest enthält meine davon unbeeinflusste Meinung.


Das könnte Sie auch interessieren:

 

Mehr über Wäsche waschen und Kleidung organisieren finden Sie hier.

Schnell und gut vorzubereiten: Garnelen aus dem Ofen: nicht nur für Gäste
Garnelen aus dem Ofen: nicht nur für Gäste
Der 3-Minuten-Trick: lieber jetzt als später
Der 3-Minuten-Trick: lieber jetzt als später
Bücher ausmisten und online verkaufen
Bücher ausmisten und online verkaufen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0